22-jährige Alicia Jordan veröffentlicht dritten Roman Literarische Frühstarterin

Steinfurt -

Gerade mal 22 Jahre ist sie alt. Und doch hat Alicia Jordan bereits ihren dritten Roman veröffentlicht. Respekt. „Unbekannt verfahren“ lautet der Titel des neuesten Werks der Wahl-Steinfurterin, das in der kommenden Woche erscheint. Es ist wieder ein Krimi, wie auch der sehr erfolgreiche Vorgänger „Achtung Wild!“ Wie sie zur literarischen Frühstarterin geworden ist? „Vielleicht liegt es an den Genen“, lacht die junge Frau und verweist auf ihre Großmutter. In ihrer Kindheit war die gebürtige Meerbuscherin in den Ferien fast immer bei der Oma in Borghorst. Und die erzählte der jungen Alicia jede Menge Geschichten oder trug ihr Gedichte vor.

Von Ralph Schippers
Alicia Jordan mit ihrem neuen Roman: Ein Großteil der Handlung des Krimis spielt in der Burgsteinfurter Altstadt.
Alicia Jordan mit ihrem neuen Roman: Ein Großteil der Handlung des Krimis spielt in der Burgsteinfurter Altstadt. Foto: rs

Was ihre Fantasie ganz offensichtlich beflügelt hat. „Ich habe schon in meiner Kindheit und Jugend viele eigene Geschichten geschrieben – nur für mich selbst eben“, berichtet die 22-Jährige. Beim ersten veröffentlichten Band „Schicksal Schottland “, einen Liebesroman, den sie selbst als Jugendentwicklungsgeschichte beschreibt, habe sie dann erstmals das Gefühl gehabt, dass er auch für die breite Leserschaft interessant sein könnte. Eine Einschätzung, mit der die junge Frau goldrichtig lag. Legte sie doch 2014 bei ihrem Debüt als Schriftstellerin einen Traumstart hin: Gleich der erste Verlag, dem sie ihr Manuskript einreichte, schlug zu. „Ein irres Gefühl“, blickt die Lehramtsstudentin zurück.

Mit ihrem neuesten Werk ist sie nun ins Krimifach gewechselt. Was „Unbekannt verfahren“ auszeichnet und gerade für Steinfurter interessant macht, ist der lokale Bezug. „Die historische Altstadt, das Bagno und die umgebende Landschaft, ich mag (Burg-)steinfurt sehr“, sagt Alicia Jordan . Da habe es nahe gelegen, für den neuen Roman die schon aus dem Vorgänger bekannte Kommissarin Nina Hansen kurzerhand von Niedersachsen nach Stemmert umziehen zu lassen. Wenngleich der Lektor zum Beispiel aus Markenschutzgründen einige Details herausgestrichen hat – der Leser darf sich über viel Lokalkolorit freuen.

Es geht um einen Vermisste-Fall, um den sich die noch im Umzugsstress befindliche Kommissarin an ihrem neuen Dienstsitz kümmern muss. Eine junge Frau ist mitten in der Nacht spurlos verschwunden, Ausweis und Handy hat sie zurückgelassen. Eine Entführung? Eine Lösegeldforderung lässt auf sich warten, dafür gibt es seltsame Verbindungen in die Vergangenheit. Denn die Vermisste war schon einmal verschwunden. Zusammen mit einer Reisegruppe, dem der zweite ermittelnde Kommissar in diesem Fall angehört . . . „Mehr wird noch nicht verraten“, lacht die 22-Jährige. Schließlich soll die Spannung ja erhalten bleiben. Nur so viel: Einen Mordfall gibt es nicht, so die Jung-Schriftstellerin, die offen zugibt, dass sie sich sehr gut mit der Figur der Kommissarin identifizieren kann.

Die Schriftstellerei, sie gehört für Alicia Jordan zum Leben einfach dazu. „Ich habe viele Ideen“, sagt sie. Wenn sie eine Zeit lang nicht geschrieben habe, dann „fehlt mir einfach etwas“. Wie geht sie ihre Arbeit an? „Oft beobachte ich Situationen im Alltag und entwickle daraus nach dem Motto ,Was wäre wenn?‘ eine Gedankenkette“, berichtet die junge Frau. Der Grundstock für eine Handlung sei so gelegt. Der Einbau von Spannungseffekten, überraschenden Wendungen und das bewusste Lancieren von Verdächtigungen komme später hinzu. „Das macht mir großen Spaß“, sagt die 22-Jährige.

Nächste Woche Donnerstag wird ihr jüngster Roman veröffentlicht und sowohl als Taschenbuch als auch als E-Book erhältlich sein. Ob sie schon Ideen für weitere Buch-Projekte hat? „Schon“, sagt sie. Aber zunächst stehe jetzt das Lehramtsstudium sowie die Ausbildung zur Reittherapeutin im Vordergrund. Schriftstellerisch werde sie aber sicher auch wieder tätig werden. Wie gesagt: Ohne das Schreiben würde schnell etwas fehlen in ihrem Leben. Man darf gespannt sein.

Zum Thema

Jordan, Alicia: „Unbekannt verfahren“, ISBN 978-3-95813-0647 (Taschenbuch), ISBN 978-3-95813-0654 (E-Book), Verlag Edition Oberkassel

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4366146?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686838%2F