Glasmalerei: Einzigartige Kunstwerke
830 Grad sorgen für den Glanz

Saerbeck -

Dass es dort bunt zugeht, dafür ist das Jugendzentrum JuZe an der Industriestraße bekannt. Dass das auch wörtlich genommen werden kann, zeigten beim Ferienspaß zehn Kinder und Jugendliche.

Dienstag, 13.08.2019, 09:45 Uhr aktualisiert: 13.08.2019, 09:50 Uhr
Für das Jugendzentrum JuZe als Veranstaltungsort fiel auch etwas ab beim Workshop Glasmalerei im Rahmen des Ferienspaßes. Foto: Alfred Riese

Sie probierten im Haus an der Industriestraße Glasmalerei aus – allerdings nicht an den Fensterscheiben, sondern auf Platten am Tisch.

Die Aktion lief im Rahmen der Initiative Kulturrucksack NRW mit der Gemeinde Saerbeck und der offenen Jugendarbeit der Kolpingsfamilie im Mehrgenerationenhaus (MGH) als Veranstaltern. Als Fachfrau war Monika Greiwe aus Riesenbeck dabei. Sie beschäftigt sich seit mehr als 25 Jahren mit kreativer Glaskunst – „als Hobby und weil es Spaß macht“, sagt sie.

Der Spaß schien ansteckend zu sein. In zwei Stunden schufen die Kinder und Jugendlichen kleine Kunstwerke, jedes einzigartig. Auf den Heizplatten im Garten trockneten Herzen und Blumen, ein Gucci-Markensymbol oder auch Abstraktes. Die dicken Farbschichten der Glasmalereien wirkten noch etwas matt. Das sollte sich aber noch ändern, versprach Monika Greiwe. Nach dem Brennen mit 830 Grad kämen die Farben viel besser heraus.

Den Entwurf vorher auf Papier zeichnen, dann auf das durchsichtige Material auftragen, „das war nicht schwer“, meinte Teilnehmerin Leetje. Für das JuZe als Veranstaltungsort sprang noch ein Schild mit dem Schriftzug heraus, bunt natürlich mit hübschen Farbverläufen. Alle Kunstwerke sollen in dieser Woche fertig gebrannt abholbereit im JuZe liegen.

Der „Kulturrucksack NRW“ ist ein Programm der Landeskultusministeriums im Umfang von drei Millionen Euro jährlich. Seit 2012 soll es für alle Zehn- bis 14-Jährigen kostenlose oder sehr günstige kulturelle Angebote eröffnen. Im Kreis Steinfurt wird es von diesem selbst und von den Volksbanken im Kreis zusätzlich gefördert, so dass im sogenannten Connected-Verbund der kleineren Kommunen insgesamt 87 000 Euro zur Verfügung stehen, mit denen Angebote für 20 000 Kinder finanziert werden. „Die Angebote des Kulturrucksacks wenden sich an eine Altersgruppe, die man sonst nur schwer mit Kunst und Kultur erreicht, für die es Highlights braucht“, hatte Alfons Bücker, Vorsitzender der Kolpingsfamilie, bei der Programmpräsentation erklärt.

Im Ferienspaß-Programm fanden sich in diesem Jahr sieben Kulturrucksack-Angebote, vom Amulette-Gestalten über Figurentheater bis zum Filmen mit dem Smartphone.

Zum Thema

Offener Treff für alle von neun bis 21 Jahre im JuZe, Industriestraße 1 (auch in den Ferien): Montag bis Donnerstag 16 bis 20 Uhr, Sonntag 15 bis 18 Uhr.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6845046?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686837%2F
Nachts sind alle Roller grün
Nachhaltige Idee – (noch) nicht nachhaltig umgesetzt: Die E-Scooter werden noch mit Diesel-Fahrzeugen transportiert. Wilfried Gerharz
Nachrichten-Ticker