Caritas-Tafel dankt
„Außergewöhnliche Spendenbereitschaft“

Saerbeck -

Die Tafel sagt Dank an ihre Unterstützer im vergangenen Jahr und spart nicht mit Lob für Privatleuten, Gruppen und Institutionen in Saerbeck. Allerdings befürchtet man weiterhin, dass mancher mögliche Kunde den Weg zur Ausgabestelle für Lebensmittel scheut oder gar nicht kennt.

Donnerstag, 10.01.2019, 07:00 Uhr
Der Saerbecker Tafel-Leiter Herbert Breidenbach beim Einlagern der jüngsten Spenden aus den Kitas im Dezember. Foto: Alfred Riese

„Die ,Saerbecker Tafel´ möchte sich herzlich für die außergewöhnliche Spendenbereitschaft der Saerbecker Bevölkerung und Institutionen bedanken“, schreibt das Team zum Jahreswechsel. Die Unterhaltung der Ausgabestelle und die Lieferlogistik durch den Caritasverband Emsdetten-Greven seien wieder durch großzügige Geldspenden der Volksbank und der Sparkasse in Saerbeck sowie von Privatpersonen unterstützt worden. Auch die Gemeinde Saerbeck habe einen wesentlichen Beitrag geleistet.

Die wichtigen Lebensmittelspenden kamen erneut von den schon traditionellen Sammlungen der Kindergärten und der St.-Georg-Grundschule sowie der evangelischen und katholischen Kirchengemeinde. Besonders die Sammelaktion des Firmkurses hat den Vorratsraum der Tafel deutlich gefüllt. Das Tafelteam dankt den Initiatoren, Eltern, Jugendlichen und Kindern, die sich an den Sammlungen beteiligten, heißt es. Ein großer Dank gelte auch den vielen Spendern von Lebensmitteln aus der Saerbecker Bevölkerung, die die Arbeit der Tafel unterstützen.

Die „Saerbecker Tafel“ bietet mit ihrem wöchentlichen Angebot von Lebensmitteln eine ergänzende Hilfe für etwa 150 Personen, die in Saerbeck leben. Der Kreis der einkaufsberechtigten Kunden in Saerbeck könnte wesentlich größer sein, vermutet man bei der Tafel. Das Mitarbeiterteam ermutigt Einzelne und Familien mit geringem Einkommen, das Angebot der Tafel zu nutzen. Neben dem Vorteil der finanziellen Entlastung bieten die Tafeln gleichzeitig die Möglichkeit, wertvolle Überschüsse aus dem Handel sinnvoll zu nutzen und damit die unnötige Entsorgung von Lebensmitteln zu vermeiden, heißt es in der Mitteilung.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6308415?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686837%2F
Vater verschanzt sich mit Kleinkind in Wohnung
Der Bereich um die Kirchstraße ist weiträumig abgesperrt.
Nachrichten-Ticker