Saerbeck „Wir schieben keinen in die Ecke“

Saerbeck -

Die Mitglieder des Bau- und Planungsausschusses haben sich das neue Mehrfamilienhaus am Heckenweg angesehen, in dem inzwischen sieben Flüchtlingsfamilien untergebracht worden sind. Bauamtsleiter Andreas Fischer und Gebäudemanager Ludger Greiling führten die Besucher durch das Haus, das ob seiner gehobenen Ausstattung allseits gelobt wurde. Joost Sträter (Grüne) sagte anschließend in einem Satz, was auch die anderen von dieser Unterkunft halten: „Hier zeigt sich, dass in Saerbeck kein Flüchtling in die Ecke geschoben wird.“

Bauamtsleiter Andreas Fischer führte die Ausschussmitglieder durch das Haus am Heckenweg.
Bauamtsleiter Andreas Fischer führte die Ausschussmitglieder durch das Haus am Heckenweg. Foto: Hans Lüttmann

Die Gemeinde hat das Haus für zehn Jahre angemietet. Unproblematisch scheint auch die Wiederbelebung des verkleinerten Bolzplatzes zu sein, der an der straßenabgewandten Seite ein Tor und einen Ballfangzaun bekommen wird. Kleine Anekdote am Rande: Ein Ratsherr aus einer Nachbargemeinde hatte sich ernsthaft darum bemüht, in dem Haus eine Wohnung anzumieten. „Auch das“, sagte Roos, „zeigt, dass hier sehr solide und hoch qualifiziert gearbeitet worden ist.“

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4706667?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686837%2F