Neues Programm vom „Conjak“-Trio
Verstörende Parallelen

Münster -

Rastlos, vielseitig, unterhaltsam, niveauvoll, charmant und manchmal auch ganz schön bissig – Christiane Hagedorn begeistert überall, wo sie auftritt. „Tanz auf dem Vulkan – Songs aus der Weimarer Republik“, so heißt ihr neues Programm.

Mittwoch, 09.10.2019, 18:10 Uhr
„Conjak“-Trio: Tanzen auf dem Vulkan (v. l.): Martin Scholz, Christiane Hagedorn und Dieter Kuhlmann Foto: Ulrich Coppel

Rastlos, vielseitig, unterhaltsam, niveauvoll, charmant und manchmal auch ganz schön bissig – Christiane Hagedorn begeistert überall, wo sie auftritt. „Tanz auf dem Vulkan – Songs aus der Weimarer Republik“, so heißt ihr neues Programm, das sie zusammen mit den großartigen Martin Scholz (Klavier, Percussion, Kornett) und Dieter Kuhlmann (Kontrabass, Saxofon, Posaune) in Münster vorstellte. Am Montagabend lockte dies viele Fans in die Vinothek am Theater: Ausverkauft! Hagedorn mit diesem Programm: Das passt wie Topf auf Deckel.

Seinerzeit erkämpfte Freiheiten und Rechte von Frauen, Rosa Luxemburgs Klassenkampf, in weiten Teilen gesellschaftliche Freizügigkeit bis hin zu tolerierten, ja bejubelten frivolen Grotesken: All das schnürte das „Conjak“-Trio zu einem Paket aus musikalischen und literarischen Kostbarkeiten, in dem jede Pointe perfekt saß. Zum Beispiel in Frie­drich Hollaenders / Robert Liebmanns komisch-bissigem „Ich lass mir meinen Körper schwarz bepinseln“. Zum Beispiel in Joachim Ringelnatz‘ bizarrem Kurzgedicht namens „Logik“. Zum Beispiel in Brechts/ Weills „Alabama Song“ oder der „Moritat von Mackie Messer“.

Jeder weiß, was im weiteren Verlauf der Weimarer Republik auf errungene Freiheiten, begonnene Demokratisierung und breiten politischen Diskurs folgte: Hyperinflation, Radikalisierung, Hitlers Machtergreifung, Rassenhass, Staatsterror, Zweiter Weltkrieg und totale Vernichtung. Heute regieren Trump, Orban und Johnson. In vielen Ländern der westlichen Länder kommen Nationalismus, Populismus, linke und derzeit vor allem rechte, teilweise schon faschistoide Radikalität an die Macht, und Gewalt auf den Straßen. Mit diesem Programm zeigen Hagedorn, Scholz und Kuhlmann jenseits der Unterhaltung zugleich verstörende aktuelle gesellschaftliche und politische Parallelen zur Zeit der Weimarer Republik auf.

Zum Thema

Alle (wie die zahlreichen Besucher, die zur Premiere keinen Platz mehr fanden) die an diesem Programm interessiert sind, haben die Gelegenheit, Hagedorn und „Conjak“ am 8. und 15. November jeweils 20 Uhr im „Heidekrug“, Coermühle 100, live zu erleben.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6990272?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Adrian fliegt zur Weltmeisterschaft nach Tokio
Spenden für Trampolinturner: Adrian fliegt zur Weltmeisterschaft nach Tokio
Nachrichten-Ticker