Romantische Komödie „Alles, was Sie wollen“ im Borchert-Theater
Leben ist das schönste Drama

Münster -

Das Leben schreibt die schönsten Geschichten. Warum also in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah? Doch für die Schriftstellerin in der romantischen Komödie „Alles, was Sie wollen“ wird diese „Quelle der Inspiration“ alsbald zu einer zutiefst persönlichen Herausforderung, denn ihre „schöne Geschichte aus dem Leben“ ist ein Mann.

Mittwoch, 09.10.2019, 12:02 Uhr
Ivana Langmajer und Markus Hennes sind in der Komödie „Alles, was Sie wollen“ als Paar zu sehen, das über den Zufall und Komplikationen zueinanderfindet. Foto: Frederik Iven

Das Leben schreibt die schönsten Geschichten. Warum also in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah? Doch für die Schriftstellerin in der romantischen Komödie „Alles, was Sie wollen“ wird diese „Quelle der Inspiration“ alsbald zu einer zutiefst persönlichen Herausforderung, denn ihre „schöne Geschichte aus dem Leben“ ist ein Mann. Kathrin Sievers inszeniert das Stück der Erfolgsautoren Matthieu Delaporte und Alexandre de la Patellière für das Wolfgang-Borchert-Theater. Am Donnerstag ist Premiere, es gibt noch Restkarten.

Die Geschichte: Die Dramatikerin Lucie kann lediglich autobiografisch schreiben, also über etwas, was in ihrem Leben passiert. Aktuell leidet sie unter einer Schreibblockade – ein bedrohlicher Zustand für eine Autorin, die in drei Monaten für ein Theater ein Stück abgegeben muss. Eines Tages lässt sie ihre Badewanne überlaufen – wie der Zufall oder ihr Unterbewusstsein es will. Es tropft durch die Decke auf ihren Nachbarn Thomas. Und so beginnt ihre Geschichte, die eine persönliche und eine berufliche wird. Ein doppelter Boden. Ein Dilemma. Denn durch die Wanne wird aus einer oberflächlichen Nachbarschaft ein vertrautes Verhältnis, und die beiden gegensätzlichen Charaktere freunden sich an. Aber da ist ja noch Lucies nächstes Theaterstück, das sich nicht von selbst schreibt. Ihr will partout nichts einfallen. Nachbar Thomas hilft, die Blockade zu überwinden, bis er mitbekommt, worüber Lucie dieses Mal schreibt . . .

Sievers lässt das Stück im Paris der Jetztzeit spielen. Die „illusionistische Trick“ mit dem Drama, das aus dem Leben gegriffen wird, um auf die Bühne zu kommen, werde sich auch im Bühnenbild widerspiegeln. In den 90 Minuten wird es Videos geben und „Stück im Stück“-Szenen. Am Ende werden die Zuschauer des Borchert-Theaters gleichsam auch die Besucher des Theaters in Paris sein, in dem Lucie ihr neustes Stück zeigt.

In „Alles, was Sie wollen“ stehen die beiden Ensemblemitglieder Ivana Langmajer und WBT-Neuzugang Markus Hennes in den Hauptrollen auf der Bühne. Die Autoren Matthieu Delaporte und Alexandre de la Patellière sind dem WBT durch ihr erstes Theaterstück „Der Vorname“ vertraut, das seit der Spielzeit 2013/14 63 Mal vor (fast) immer ausverkauftem Haus gespielt wurde.

Zum Thema

Die Premiere ist am Donnerstag (10. Oktober) um 20 Uhr im Borchert-Theater, Am Mittelhafen 10. Restkarten: ' 400 19.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6989448?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Adrian fliegt zur Weltmeisterschaft nach Tokio
Spenden für Trampolinturner: Adrian fliegt zur Weltmeisterschaft nach Tokio
Nachrichten-Ticker