Münster-Barometer 2019
Nutzung der Volkshochschule am Aegidiimarkt

Münster -

Seit vielen Jahren wird im Rat um die Unterbringung der städtischen Volkshochschule (VHS) gestritten. Vor allem die SPD vertritt die Auffassung, die VHS benötige ein neues Gebäude. Die Nutzer sind mehrheitlich mit der VHS am Aegidiimarkt zufrieden – auch wenn sie eine Sanierung für notwendig halten. 

Sonntag, 10.03.2019, 12:06 Uhr aktualisiert: 10.03.2019, 14:11 Uhr
Volkshochschule am Aegidiimarkt Foto: ah

65,1 Prozent stehen auf diesem Standpunkt, weitere zehn Prozent meinen, die jetzigen Räume könnten so bleiben, wie sie sind.

Um ihre Meinung gebeten wurden hier nur die Münsteraner, die in den vergangenen zehn Jahren Kurse und Veranstaltungen der VHS am Aegidiimarkt besucht haben. Das sind in Münster nicht wenige. Nach dem Münster-Barometer haben fast 60 Prozent aller erwachsenen Münsteraner schon mindestens einmal ein VHS-Angebot wahrgenommen. Aktuell besuchen 6,1 Prozent der Befragten einen Kursus, in den letzten fünf Jahren waren es 36,4 Prozent.

Kein Neubau trotz wenig Begeisterung

Die meisten Nutzer halten einen Neubau zwar nicht für nötig – begeistert sind sie vom aktuellen Gebäude am Aegidiimarkt aber nicht. Die meisten der VHS-Nutzer geben ihm die Noten drei (39,8 Prozent) oder vier (22 Prozent) Gut finden es immerhin noch 20,3 Prozent, sehr gut aber nur 4,5 Prozent. 8,5 Prozent geben die Note fünf, 4,9 Prozent die sechs.

Die Fans der VHS, die hier wiederholt Angebote wahrnehmen, sind überwiegend weiblich und über 65 Jahre alt. Das Gros der Nutzer (55 Prozent) hat einen Realschulabschluss beziehungsweise die Fachoberschulreife, 40 Prozent das Abitur. Münsteraner mit Hauptschulanschluss stellen nur 25 Prozent der VHS-Kundschaft.

Zum Thema

Beim Münster-Barometer werden Meinungstrends ermittelt. Die repräsentative Umfrage wird in der Regel zweimal jährlich im Auftrag unserer Zeitung von der Forschungsgruppe Bema am Institut für Soziologie der Uni Münster durchgeführt. Diesmal wurden zwischen dem 18. Februar und dem 1. März 813 Interviews mit in Münster Wahlberechtigten geführt. Die Auswahl der Teilnehmer ergibt sich aus einer Zufalls-Auswahl von münsterischen Festnetz-Telefonnummern. Die Forschungsgruppe Bema gewährleistet, dass die Teilnehmer eine für die Stadt-Bevölkerung in Bezug auf Alter, Geschlecht und andere Merkmale repräsentative Gruppe darstellen. Allen Teilnehmern ein herzliches Dankeschön!

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6460556?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Mehr als eine halbe Million Übernachtungen
 
Nachrichten-Ticker