Raubüberfall
Vierköpfige Gruppe tritt auf 20-Jährigen ein

Münster -

Eine vierköpfige Gruppe hat am Sonntag um 1.25 Uhr einen 20-jährigen Münsteraner an der Eulerstraße überfallen. Der junge Mann war laut Polizei zu Fuß auf dem Weg nach Hause, als ihn die vier Männer einholten und an der Fußgängerbrücke zum Kanal ansprachen. 

Sonntag, 20.01.2019, 14:40 Uhr aktualisiert: 20.01.2019, 14:51 Uhr
(Symbolfoto) Foto: Anne Eckrodt

Ein Täter trat plötzlich gegen den Oberkörper des 20-Jährigen, riss ihn samt Rucksack zu Boden und trat auf ihn ein. Der Täter entwendete die Geldbörse und das Handy der Marke Huawei aus der Hosentasche seines Opfers.

Nach Angaben des Geschädigten stand die Gruppe zuvor an der Bushaltestelle Albersloher Weg/Loddenheide. Dort fragten sie ihn nach einer Zigarette.

Täterbeschreibung

Die Unbekannten sind laut Polizei etwa 20 bis 25 Jahre alt und sprachen schlecht Deutsch. Einer der Männer hat einen dichten kurzen Vollbart und ist von bulliger Statur. Eine weitere Person aus der Gruppe trug eine helle Jacke mit gelben Streifen.

Die Männer stammen möglicherweise aus dem nordafrikanischen Raum.

Hinweise an die Polizei unter ✆0251-27 50.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6333815?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
SCP-Krise ist mit dem trüben Auftritt gegen Viktoria Köln endgültig da
Der Anfang vom Ende: Mike Wunderlich (links) traf zum 1:0 für Köln, Okan Erdogan und Torwart Max Schulze Niehues konnten nicht mehr eingreifen.
Nachrichten-Ticker