Teilausbau Münster-Lünen kommt „Endlich ist der Durchbruch da“

Münster -

Es war in den vergangenen Jahren eines dieser Themen in Dauerschleife: immer wieder auf der Tagesordnung, nie etwas wirklich Neues. Doch jetzt ist der zweigleisige Ausbau auf einem Teil der Bahnstrecke Münster-Lünen in den „vordringlichen Bedarf“ des Bundesverkehrswegeplans hochgestuft worden.

Freuen sich über den Ausbau der Strecke Münster-Lünen: Oberbürgermeister Markus Lewe (l.), CDU-Abgeordnete Sybille Benning
Freuen sich über den Ausbau der Strecke Münster-Lünen: Oberbürgermeister Markus Lewe (l.), CDU-Abgeordnete Sybille Benning Foto: Tobias Koch

Der zweigleisige Ausbau auf der Bahnstrecke Münster-Lünen bringt nach Ansicht des CDU-Fraktionsvorsitzenden Stefan Weber „endlich den seit Jahren erstrebten Durchbruch mit erheblichen Vorteilen für die Stadt und das südliche Münsterland“. Weber dankte der münsterischen Bundestagsabgeordneten Sybille Benning für deren Einsatz, damit der Ausbau in den „vordringlichen Bedarf“ des Bundesverkehrswegeplans aufgenommen wird, was seit Dienstag offiziell ist. Der Teilausbau zwischen Münster und Werne mit höherer Streckengeschwindigkeit erweitere die Fahrgastkapazitäten und reduziere das Verspätungsrisiko der Eurobahn zwischen Münster und Dortmund.

„Für Münster ist die Hochstufung der Bahnstrecke Münster-Lünen ein gutes und wichtiges Signal“, so Oberbürgermeister Markus Lewe. Der Raum Münster brauche eine leistungsfähige zweigleisige Nord-Südverbindung auf der Schiene. „Jetzt müssen den Worten Taten folgen, der zweigleisige Ausbau muss zügig realisiert werden.“ Was die Stadt Münster dazu beitragen könne, werde sie tun.

Zugleich dankte Lewe den Mandatsträgern aus Stadt und der Region, dass sie das Anliegen zum Ausbau der Bahnstrecke beharrlich vorangetrieben haben. „Ohne dieses Engagement wäre der Ausbau jetzt nicht ‚vordringlicher Bedarf‘ des Bundesverkehrswegeplans.“

Erfolgreiche Hartnäckigkeit

Auch der SPD-Bundestagsabgeordnete Bernhard Daldrup begrüßt den Ausbau der Bahnstrecke Münster-Lünen. Er schreibt: „Seit Jahren setzt sich die SPD im Münsterland für den Ausbau der Schienenstrecke Münster-Lünen ein. Gemeinsam mit dem Regionalrat und vielen anderen Akteuren haben wir den zweigleisigen Ausbau der Strecke für den gesamten Abschnitt gefordert. Unser Drängen hat nun Wirkung gezeigt.“ Daldrup weiter: „Leider haben wir nicht den Ausbau für den gesamten Streckenabschnitt erreichen können.“

„Gute Nachrichten für Münster: Der Ausbau der Schienenstrecke Münster-Lünen wird kommen“, freut sich auch Sybille Benning, münsterische CDU-Bundestagsabgeordnete. „Der Ausbau darf nur der Anfang sein, ab morgen sprechen wir dann über den Komplettausbau“, betont die Politikerin.  

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6171667?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F