Neuerung bei Stellenanzeigen Städtische Jobs für das dritte Geschlecht

Münster -

Die Stadt Münster sucht Beschäftigte. Aktuell zum Beispiel Erzieherinnen und Erzieher, Köchinnen und Köche, Brandmeisterinnen und Brandmeister. Zielgruppe der Stellenanzeigen sind allerdings ab sofort nicht mehr allein Männer und Frauen – sondern auch eine Personengruppe, die in den Ausschreibungen mit dem Buchstaben „d“ gekennzeichnet ist: „d“ wie divers.

Von Martin Kalitschke
Neuerung bei Stellenanzeigen: Städtische Jobs für das dritte Geschlecht
Foto: dpa

Damit sollen all jene Bewerber angesprochen werden, die sich in keinem der Geschlechter wiederfinden, berichtet Stadt-Sprecher Joachim Schiek. Seit knapp vier Wochen kennzeichne die Stadt Stellenanzeigen mit dem Zusatz „m/w/d“.

Auslöser für die Neuerung ist ein Urteil, das das Bundesverfassungsgericht im Oktober 2017 gefällt hatte. Damals entschied der Erste Senat, dass es im Geburtenregister neben den Einträgen „männlich“ (m) und „weiblich“ (w) die Möglichkeit geben muss, ein drittes Geschlecht eintragen zu lassen. Das sei nötig, um die geschlechtliche Identität auch derjenigen zu schützen, die sich dauerhaft weder dem männlichen noch dem weiblichen Geschlecht zuordnen lassen.

Münster folgt Empfehlung des Arbeitgeberverbandes NRW

Bis Ende 2018 hat der Gesetzgeber Zeit, die rechtlichen Rahmenbedingungen für die Änderung im Geburtenregister auf den Weg zu bringen. Indem die Stadt bereits jetzt auch ihre Stellenanzeigen für ein drittes Geschlecht öffnet, folgt sie laut Schiek einer Empfehlung des Arbeitgeberverbandes NRW. „Die Juristen des Verbandes hatten empfohlen, die neue Regelung umgehend umzusetzen“, sagt der Sprecher der Stadt Münster. Auch andere Kommunen in NRW seien bereits der Empfehlung des Arbeitgeberverbandes gefolgt.

Schiek betont, dass mit dem Zusatz „d“ unterstrichen werde, was bereits seit Längerem unter Stellenanzeigen der Stadt stehe: „Wir begrüßen Bewerbungen von Frauen und Männern ausdrücklich unabhängig von Behinderung, kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung oder sexueller Identität.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6169717?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F