Haushaltsklausur Grüne fordern Wohnraum

Münster -

Die Stadt als Technologiestandort verbessern und gleichzeitig bezahlbaren Wohnraum schaffen sowie die Umsetzung von Mobilitätsmaßnahmen beschleunigen waren Schwerpunkte der Haushaltsklausur der Ratsfraktion der Grünen.

Haushaltsklausur: Grüne fordern Wohnraum
Foto: dpa

Ein konkretes Ergebnis der Beratung sei, so GAL-Fraktionssprecher Otto Reiners, dass sich die Grünen für eine großflächige Stadtteilerweiterung (54 Hektar) an der Steinfurter Straße stark machen. „Die Stadt soll einen großen Teil der Flächen zwecks Entwicklung ankaufen. Wir wollen, dass dort ein urbanes, neues Quartier entsteht, welches Arbeiten und Wohnen miteinander verbindet.“ Die bislang für den Technologiepark vorgesehene Fläche (11 Hektar) solle demnach mit der möglichen Wohnbebauungsfläche (43 Hektar) verschmolzen werden. Der Standort Steinfurter Straße biete gleich mehrere Vorteile. Dort könne ein verdichtetes, fünfstöckiges und nachhaltiges Klimaschutz-Quartier entstehen, das nicht weit von der Innenstadt entfernt ist.

Weiterhin möchten die Grünen zur Verbesserung der regionalen Mobilität für einen größeren Teil der vorgesehenen Maßnahmen, etwa die Verbesserung der Radinfrastruktur sowie dem Ausbau der Busspuren, vermehrt externe Firmen einsetzen. Die Grünen erhoffen sich so, die Umsetzungsgeschwindigkeit dieser Maßnahmen deutlich zu steigern.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6169614?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F