Mann war schon häufiger aufgefallen
Polizei nimmt Dealer fest

Münster -

Polizisten nahmen am Mittwochnachmittag einen 23-jährigen Mann aus dem Kreis Warendorf fest. Dieser hatte in den vergangenen Wochen im Bahnhofsumfeld gewerbsmäßig mit Marihuana gehandelt. Der 23-Jährige wird verdächtigt, im Bereich der Engelenschanze regelmäßig Marihuana verkauft zu haben. Dadurch finanzierte der Asylbewerber aus Guinea, der laut Polizeibericht immer wieder im Bahnhofsumfeld und der örtlichen Drogenszene aufgefallen war, seinen Lebensunterhalt.

Donnerstag, 06.09.2018, 16:26 Uhr aktualisiert: 06.09.2018, 21:40 Uhr
  Foto: dpa

Ein Richter erließ Haftbefehl gegen den Drogendealer. Er sitzt nun in Untersuchungshaft.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6030976?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Lagerhalle einer Zimmerei an der K 20 völlig zerstört
Großalarm für die Feuerwehr am Ostersonntag um kurz vor 16 Uhr. Zwei Löschzüge aus Everswinkel und Alverskirchen sowie eine Drehleiter aus Sendenhorst werden zur Brandbekämpfung alarmiert.
Nachrichten-Ticker