Neuer Straßennamen in Mauritz Mutterhaus liegt jetzt am Franziskusweg

Münster -

Die Bezirksvertretung Münster-Mitte beschloss eine Namensänderung.

Von Klaus Baumeister
 Eine Franziskusstatue am Franziskus-Hospital gibt es bereits. Nebenan auf dem Gelände des Mutterhauses gibt es bald auch einen Franziskusweg
 Eine Franziskusstatue am Franziskus-Hospital gibt es bereits. Nebenan auf dem Gelände des Mutterhauses gibt es bald auch einen Franziskusweg Foto: Oliver Werner

Das geplante Schwesternhaus der Mauritzer Franziskanerinnen liegt nicht mehr an der Andreas-Hofer-Straße 95, sondern am Franziskusweg 1. Das benachbarte Mutterhaus bekommt die Adresse Franziskusweg 2. Die Bezirksvertretung Münster-Mitte beschloss am Dienstagabend, eine private Stichstraße auf dem Ordensgelände Franziskusweg zu benennen, so dass als Adresse nicht mehr die angrenzende Andreas-Hofer-Straße herhalten muss.

Die Initiative zu der Namensänderung ging von der Ordensgemeinschaft selbst aus, die nach eigenem Bekunden „keinen Wert“ auf einen Bezug zu dem „österreichischen Volkshelden und Kriegsfürsten“ legt.

Gleichwohl bekamen die Mauritzer Ordensfrauen nicht genau den Namen, den sie haben wollten. Beantragt war nämlich die Straßenbezeichnung „Zum Heiligen Franziskus“.

Diese Formulierung lehnte die Stadtverwaltung aber ab, weil sie von der Systematik sonstiger Namensfindungen abweiche. Verwiesen wird darauf, dass die Straße zum Alexianerkrankenhaus des gleichnamigen Ordens Alexianerweg heißt. Das Canisiuskloster liege am Canisiusweg, das Kapuzinerkloster an der Kapuzinerstraße.

Abweichend von der sonstigen Festlegung, im schwarz-grünen Bündnis nur gemeinsam abzustimmen, gingen CDU und GAL in der Bezirksvertretung Mitte in dieser Frage getrennte Wege. Die Grünen stimmten gemeinsam mit der SPD für den Vorschlag der Stadtverwaltung, der dann auch die Mehrheit erhielt.

Die CDU indes wollte dem ursprünglich von der Ordensgemeinschaft geäußerten Wunsch Rechnung tragen und votierte gemeinsam mit der FDP für den Namen Zum Heiligen Franziskus, fand damit aber keine Mehrheit.

Andere Anlieger als die Franziskanerinnen selbst gibt es am neuen Franziskusweg nicht.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6027121?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F