Kabel an Kühltruhe war beschädigt
Restaurant-Mitarbeiterin erleidet Stromschlag

Münster -

Eine Mitarbeiterin eines Restaurants im Hauptbahnhof erlitt am Montag einen Stromschlag. Rettungskräfte brachten sie in ein Krankenhaus.

Dienstag, 04.09.2018, 13:14 Uhr aktualisiert: 04.09.2018, 19:00 Uhr
Foto: dpa

Die 55-jährige Mitarbeiterin des Restaurants war gerade mit Reinigungsarbeiten beschäftigt, als sie beim Wischen den Stromschlag erlitt. Eine Streife der Bundespolizei sperrte die Unfallstelle ab.

Die Frau hatte noch Glück im Unglück, da der Stromschlag keine lebensbedroh­lichen Auswirkungen hatte, berichtet die zuständige Bundespolizei. Vorsorglich wurde sie in ein Krankenhaus gebracht, das sie nach medizinischer Behandlung aber schnell wieder verlassen konnte.

Erste Ermittlungen ergaben, dass ein beschädigtes Kabel einer Kühltruhe den Stromschlag ausgelöst hatte, nachdem es mit dem Wischwasser in Kontakt gekommen war. Nachdem die Kühltruhe vom Stromnetz genommen worden war, ­hoben die Beamten die Absperrung auf.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6026176?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Auf den Hund kommen
Die App aus Münster, die Hunderassen erkennt, ist nicht nur in Deutschland erfolgreich. Die Start-up-Gründer haben die Anwendung deshalb schon in zahlreiche Sprachen übersetzen lassen – mal professionell, mal von begeisterten App-Nutzern.
Nachrichten-Ticker