Sommerferien im Mühlenhof Zeitreise in die Vergangenheit

Münster -

Gerade für Familien ist das Freilichtmuseum Mühlenhof in Münster ein schönes Ausflugsziel. In den historischen Häusern kann man hervorragend in die Vergangenheit eintauchen. Außerdem gibt es für Groß und Klein eine Menge Programm.

Von Martin Kalitschke
Die beiden Volkskundlerinnen Anne Wieland (r.) und Elke Berner befinden sich hier in einer Landschule, die früher in der Bauerschaft Ringel bei Lengerich stand. Sie wurde 1823 erbaut und bot Platz für bis zu 130 Kinder.
Die beiden Volkskundlerinnen Anne Wieland (r.) und Elke Berner befinden sich hier in einer Landschule, die früher in der Bauerschaft Ringel bei Lengerich stand. Sie wurde 1823 erbaut und bot Platz für bis zu 130 Kinder. Foto: kal

Die Holzbänke in der Landschule sind alles andere als bequem. Hier sollen Jungen und Mädchen stundenlang gesessen haben, um Lesen, Schreiben und Rechnen zu lernen? Ebenso schwer vorstellbar: In dem Raum, der auf den ersten Blick Platz für, sagen wir, 30 Kinder bietet, wurden einst bis zu 130 Schüler unterrichtet. „Acht Klassen befanden sich gleichzeitig in der Schule“, erzählen Anne Wieland und Elke Brenner.

Begehbare Exponate

Die beiden Volkskundlerinnen arbeiten im Freilichtmuseum Mühlenhof in Münster, einer Ansammlung von 30 großen und kleinen Bauwerken. Sie stammen aus dem 16. bis 19. Jahrhundert, standen einst woanders – meistens im Münsterland – und haben hier eine neue Heimat gefunden. So wie die Landschule, die aus der kleinen Bauerschaft Ringel bei Lengerich stammt und dort von 1823 bis 1954 Unterrichtsstätte war. Als sie nicht mehr benötigt wurde, baute man sie einfach ab und im Mühlenhof in Münster auf. Dort ist sie heute eine der Attraktionen. „Man kann in jedes Gebäude rein, damit hat der Mühlenhof einen ganz anderen Erlebniswert als Museen mit Glasvitrinen“, sagt Elke Berner.

Mühlenhof

Der Mühlenhof wird vom Verein „De Bockwindmüel“ getragen und befindet sich in der Nähe des Aasees am Theo-Breider-Weg 1. Das Freilichtmuseum ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet, letzter Einlass ist um 17 Uhr. Erwachsene zahlen fünf Euro Eintritt, Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 16 Jahren drei Euro, Kinder unter sechs Jahren haben freien Eintritt. Es gibt auch eine Familientageskarte – Eltern und Großeltern mit familieneigenen Kindern bis 16 zahlen nur 13 Euro. Sonntags finden regelmäßig Sonderveranstaltungen statt – so gibt es einen „Tag der Imkerei“, „Backen im alten Backhaus“ oder „Seidensieden für Kinder“.  

Harte Arbeit statt Landlust-Idylle

Ein Besuch des Mühlenhofs ist eine Zeitreise in die Vergangenheit. Eine Vergangenheit, als die Felder mit der Sense abgeerntet wurden, als man das Brot in der eigenen Küche backte und mit Nutztieren auf engem Raum zusammenlebte. Heile Welt? „Eher nicht. Sondern eine Welt, in der man hart arbeiten musste“, sagt Anne Wieland. Die Landlust-Idylle, die man in dem Freilichtmuseum auf den ersten Blick zu erkennen scheint, wird während eines Rundgangs immer mehr als Illusion entlarvt, die vor 100 oder 200 Jahren nur wenig oder gar nichts mit der Realität zu tun hatte.

Ort der Entschleunigung

Dennoch: „Unser Freilichtmuseum ist ein Ort der Entschleunigung“, sagt Elke Berner. „Hier kann das Handy ruhig mal in der Tasche bleiben. Die Hühner im Stall sind doch viel spannender als die Hühner auf dem Display.“

Hühner, Pfauen, Katzen, Bienen

Und es gibt nicht nur Hühner zu sehen. Pfauen, Katzen, Bienen – auf dem Mühlenhof ist richtig was los. Wer sich ausruhen möchte, der kann eine Pause im Café einlegen, nach der es dann gut erholt mit dem Rundgang weitergehe. Der führt zum Beispiel zu einem Gräftenhof aus der Bauerschaft Schonebeck in der Nähe von Münster. 1720 erbaut, gibt es hier unter anderem eine Flettküche mit offener Feuerstelle und eine authentische Wohnung sowie einen eleganten Salon zu besichtigen.

Wahrzeichen Bockwindmühle von 1748

Das Wahrzeichen des Freilichtmuseums ist freilich die 1748 erbaute Bockwindmühle, die einst auf einem emsländischen Hof stand. In Münster befindet sie sich auf einem kleinen Hügel, dem „Mühlenknapp“. Mit dem heute noch vorhandenen Mahlwerk konnten früher bis zu 50 Zentner Korn gemahlen werden – pro Tag.

Vierständerhaus von 1753

1753 wurde das Vierständerhaus „Webers Kotten“ errichtet. Hier lebte früher eine kleinbäuerliche Familie. Das Haus aus Münster-Angelmodde kam Anfang der 1990er-Jahre auf den Mühlenhof. Im Gebäude ist unter anderem die Dauerausstellung „Weibliche Handarbeiten 1850 bis 1930“ zu sehen. Vor dem Kotten befindet sich ein Lehrgarten mit Pflanzen, die für die Herstellung und Veredelung von Textilien genutzt wurden.

Geruch vergangener Jahrhunderte

Von der Backhütte über einen Bienenstand und einen Glockenturm bis zu einer Schreinerei und einer Dorfschmiede reicht die Liste der Häuser, die im Mühlenhof besichtigt werden können. Daneben wird jeden Sonntag ein buntes Programm geboten, das sich an Jung und Alt richtet. So zeigen Bäcker, Handwerker und Imker ihr Können.

„Ein Mühlenhof-Besuch ist ein Erlebnis für alle Sinne“, sagt Elke Berner. Sehen, riechen, schmecken. So hängt in den historischen Gebäuden, in die nur mattes Dämmerlicht fällt, noch der Geruch vergangener Jahrhunderte, der Geruch von Feuerstellen und Räucherschinken – während im Café und in einem kleinen Laden am Eingang authentische Landprodukte verkauft werden, wie sie noch bei Oma und Opa täglich auf den Tisch kamen.

Infos

Der Mühlenhof wird vom Verein „De Bockwindmüel“ getragen und befindet sich in der Nähe des Aasees am Theo-Breider-Weg 1. Das Freilichtmuseum ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet, letzter Einlass ist um 17 Uhr. Erwachsene zahlen fünf Euro Eintritt, Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 16 Jahren drei Euro, Kinder unter sechs Jahren haben freien Eintritt. Es gibt auch eine Familientageskarte – Eltern und Großeltern mit familieneigenen Kindern bis 16 zahlen nur 13 Euro. Sonntags finden regelmäßig Sonderveranstaltungen statt – so gibt es einen „Tag der Imkerei“, „Backen im alten Backhaus“ oder „Seidensieden für Kinder“.  

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5964716?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F