Einschränkungen im Busverkehr Westfälischer Friedenspreis: Umleitungen und Sperrungen am Samstag

Münster -

Staatsoberhäupter von Estland, Lettland und Litauen bekommen am Samstag (14. Juli) in Münster den Internationalen Preis des Westfälischen Friedens verliehen. Die baltischen Länder werden aufgrund ihrer Bemühungen um eine Integration ins westliche Wertesystem von Demokratie und Freiheit gewürdigt. Die Feierlichkeiten führen zu Umleitungen und Sperrungen in der Innenstadt - ein Überblick.

Einschränkungen im Busverkehr: Westfälischer Friedenspreis: Umleitungen und Sperrungen am Samstag
Ein Teilabschnitt des Prinzipalmarktes wird am Samstag für den Verkehr gesperrt, auch der Michaelisplatz - die Verbindung vom Rathaus zum Domplatz - wird nicht passierbar sein. Das Foto zeigt eine Impression der Verleihung des Westfälischen Friedenspreises im Jahr 2016. Foto: Jürgen Peperhowe

Um 9.30 Uhr beginnen die offiziellen Feierlichkeiten mit dem Eintreffen des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier sowie aller Ehrengäste vor dem Rathaus und den Empfang durch Oberbürgermeister Markus Lewe, Dr. Reinhard Zinkann (Vorsitzender der Wirtschaftlichen Gesellschaft für Westfalen und Lippe) und NRW-Ministerpräsident Armin Laschet. Interessierte können die Festlichkeiten beim Public Viewing auf der Stubengasse  mitverfolgen. 

Die Polizei sichert den Bereich rund um das Rathaus für das Zusammentreffen der Staatsoberhäupter ab. Daher wird der Prinzipalmarkt in Teilen am Samstag von 8 Uhr bis 15 Uhr für den Verkehr gesperrt. Konkret heißt das, dass in diesem Zeitraum der Bereich vom Stadthausturm an der Klemensstraße bis zur Lambertikirche (Salzstraße) für den Bus- und Radverkehr nicht passierbar ist. In diesem Zeitraum ist der Prinzipalmarkt nicht in der gesamten Breite nutzbar, Fußgänger können aber in Teilbereichen hinter den Absperrgittern entlanggehen.

Einschränkungen im Busverkehr

Die Sperrung am Samstag führt vor allem zu Umleitungen des regulären Busverkehrs. Betroffen sind hierbei die Linien  1, 2, 4, 9, 10, 11, 12 und 14. Alle Änderungen im Überblick:

  • Die Linien 1 und 9 fahren zwischen den Haltestellen Bült und Neutor in beiden Richtungen über die Münzstraße.
  • Die Linien 2, 4, 10 und 14 fahren in Richtung Alte Sternwarte, Clemenshospital, Meckmannweg bzw. Zoo ab Hauptbahnhof über Ludgeriplatz und Antoniuskirche zur Weseler Straße. 
  •  Die Linie 11 fährt in Richtung Coesfelder Kreuz/Gievenbeck ab Hauptbahnhof über Ludgeriplatz, Antoniuskirche, Weseler Straße und Aegidiistraße zur Haltestelle Aegidiimarkt. 

Die Haltestellen Haltestellen Engelenschanze, Raphaelsklinik, Klemensstraße, Domplatz, Picasso-Museum auf der Rothenburg und Prinzipalmarkt werden hingegen nicht angefahren. 

Empfang am Landesmuseum am Freitag

Bereits am Freitag (13.7.) treffen die estnische Präsidentin Kersti Kaljulaid, die litauische Präsidentin Dalia Grybauskaitė und der lettische Präsident Raimonds Vējonis in Münster ein: Am Abend findet das traditionelle „Preisträgeressen“ mit dem Kuratorium des Friedenspreises statt.

Im Rahmen dieser Zusammenkunft sind keine längeren Sperrungen geplant - es kann jedoch zu kurzzeitigen, punktuellen Sperrungen kommen, berichtet ein Sprecher der Polizei. Diese würden sich allerdings nur auf den Verkehr am LWL-Landesmuseum auswirken. 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5899209?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F