Neue Show im GOP Varieté zum Thema „Grand Hotel“ Rasante Kleiderwechsel und Artistik

Münster -

Zum „Grand Hotel“ wird die Bühne des münsterischen GOP Varieté-Theaters vom 17. Mai bis zum 8. Juli, wenn die gleichnamige Show einen humorvollen und mitreißenden Blick hinter die Fassade eines altehrwürdigen Hotels präsentiert und die vielschichtigen Charaktere, die dort residieren und arbeiten, auf die Bühne bringt. In dieser Show werden Artistik, Tanz und Schauspiel zu einem Ganzen. Das „Grand Hotel“ erzählt Geschichten von klassischen Hotelfiguren – wie dem verschwiegenen Concierge, dem zauberhaften Zimmermädchen, dem mysteriösen Dauergast und der Diva aus der Suite.

Die „Boytsovs“ gastieren mit ihrem „Russischen Barren“ in der Varieté-Show „Grand Hotel“.
Die „Boytsovs“ gastieren mit ihrem „Russischen Barren“ in der Varieté-Show „Grand Hotel“. Foto: Toofan Hashemi

Im „Grand Hotel“ gibt Gilles le Leuch mit seinem komödiantischen Talent den Concierge und ist damit der Dreh- und Angelpunkt der ganzen Show. Zudem zeigt er dem Publikum sein Können mit dem Diabolo. Ihm zur Seite steht Caroline Schroeck als Zimmermädchen der noblen Herberge mit viel Komik sowie einem Kontorsions- und einem Trapez-Act.

Sergey Maslennikov gehört ebenfalls zum Personal, wenn er jongliert, steppt oder sein komödiantisches Talent zum Besten gibt. Gwenadou Schroeckleloeck taucht im „Grand Hotel“ mit der Absicht auf, hier eine Arbeitsstelle zu finden. Doch der Concierge verwechselt sie mit einem Gast, und so bezieht die junge Dame unfreiwillig eine Suite, die ihr den Rahmen für einen Hula-Hoop-Act bietet.

„Oksana & Vadim“ wechselt in atemberaubender Geschwindigkeit ihre Tanz- und Abendkleider, „Roman & Anastasia“ in ihrer Partnerakrobatik die klassischen Rollen von Mann und Frau. Die beiden „Stereo Sisters“ sorgen für die musikalische Unterhaltung.

Last but not least finden sich auch die „Boytsovs“ mit ihrem „Russischen Barren“ im „Grand Hotel“ ein und beweisen einmal mehr, dass sie zu den Großen dieser traditionsreichen Disziplin gehören. Hier zeigen sie einen Act, der das Publikum unter Hochspannung setzt. Die spielerische Note der Choreographie setzt dabei einen charmanten Kontrapunkt, heißt es in einer Pressemitteilung.

Zum Thema

Karten: ' 490 90 90.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5740358?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F