Einsendeschluss ist der 15. April Osterbummel 2018: Auftakt am Kulturbahnhof

Münster-Hiltrup -

Der Osterbummel hat bei Sonnenschein begonnen: Am Karfreitagmorgen machten sich die ersten Bummelanten auf den Weg in die Hohe Ward. Feste Schuhe werden dringend empfohlen, die Waldwege sind noch ziemlich feucht...

Von Lukas Speckmann
Einsendeschluss ist der 15. April: Osterbummel 2018: Auftakt am Kulturbahnhof
Osterbummel am Karfreitag in Hiltrup. Foto: Matthias Ahlke

Zum Auftakt des Osterbummels scheint die Sonne: Pünktlich mit Öffnung des WN-Infomobils am Karfreitag um 10 Uhr finden sich die ersten Bummler voller Vorfreude am Hiltruper Bahnhof ein, um sich auf den Weg nach Hiltrup-Ost und in die Hohe Ward zu machen. Und im Lauf des Tages werden es immer mehr: einzelne Spaziergänger, ganze Gruppen zu Fuß oder mit dem Fahrrad, viele Familien mit Kindern.

Die ersten Rückkehrer kommen nach zweieinhalb Stunden gegen 12.30 Uhr zurück und werfen die ausgefüllten Gewinnspiel-Coupons in die bereitstehende Box. Sehr schöner Weg – so lautet das Fazit. Das freut den Osterhasen! Das durchwachsene Wetter der vergangenen Tage fordert allerdings seinen Tribut: Im Wald gibt es matschige Abschnitte. Wer feste Schuhe trägt, weiß, was läuft…

Zum Thema

Das Infomobil steht noch bis Ostermontag vor dem Hiltruper Kulturbahnhof. Wer danach auf eigene Faust losziehen möchte, hat bis zum Einsendeschluss am 15. April Zeit.

Wo beginnt der Weg? Direkt an der Unterführung, das muss man schon selbst herausfinden: Der Osterbummel ist halt auch ein Geländespiel. Aber es sind so viele Gruppen unterwegs, dass die Bummler einfach einander folgen. Vor allem im Wald ist ein bisschen Spürsinn gefordert, die richtige Strecke zu finden. Die Karte mit dem Streckenverlauf bietet eine ungefähre Orientierung: Es geht ohne große Umwege auf breiten Waldwegen zur Brücke über die Eisenbahn und dann zum See-Ufer. Ein paar sportliche Wanderer nehmen noch den Umweg zum historischen Wasserwerk in Kauf, wo der kleine Trinkbrunnen Erfrischung bietet.

Zwischendurch werden fleißig Fragen beantwortet und Lösungswörter in den Coupon eingetragen. Immer mehr Teilnehmerinnen und Teilnehmer beantworten alle Fragen online. Andere bevorzugen die klassische Methode und schreiben direkt auf die Zeitungsseite ihrer Oster-Ausgabe. Am Infomobil liegen Sonderdrucke bereit, sodass fast alle eine Seite in der Hand halten. Die meisten Fragen bereiten keine große Mühe: Die Fotos geben den Hinweis, dass ganz in der Nähe die Antwort zu finden ist. Erfahrene Osterbummler wissen ohnehin, dass sie genau hinschauen müssen, wenn irgendwo am Wegesrand eine Infotafel steht…

Für das Gewinnspiel gilt: Entscheidend ist das richtige Lösungswort, nicht die korrekte Antwort auf alle Fragen. Aber auch damit gibt es offenbar keine Probleme: Die Besatzung des Infomobils nimmt schon am ersten Tag viele ausgefüllte Coupons entgegen.

Die Route

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5628802?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F