Nach Riesen-Stau im Berufsverkehr Manuelle Fehlersuche am Bahnübergang Weseler Straße

Münster-Mecklenbeck -

Wie konnte es am Dienstag dazu kommen, dass die Schranken am Bahnübergang Weseler Straße mehr als eine Stunde lang geschlossen blieben und einen Riesen-Stau verursachten? Zumal auf der betreffenden Bahnstrecke – wie berichtet – bis zum Sommer überhaupt keine Züge fahren.

Von Thomas Schubert
Nach Riesen-Stau im Berufsverkehr: Manuelle Fehlersuche am Bahnübergang Weseler Straße
Am Bahnübergang an der Weseler Straße regelte die Polizei den Verkehr, weil die Schranken sich nicht mehr öffnen ließen. Der Berufsverkehr kam zum Erliegen.  Foto: Pjer Biederstädt

„Wir forschen derzeit noch intensiv nach der Ursache“, hieß es am Mittwoch aus der Pressestelle der Deutschen Bahn in Düsseldorf. Vermutlich sei im Zuge der Arbeiten zur Beseitigung des Bahnübergangs Heroldstraße eines der Baufahrzeuge über einen Kontakt gefahren und habe dadurch die Störung verursacht.

Da es sich bei der Fehlersuche um einen aus dem Jahr 1971 stammenden Bahnübergang handele, müsse diese manuell vorgenommen werden. Das nehme Zeit in Anspruch.

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5624692?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F