Münster bei „Aktenzeichen XY ungelöst“ Einbruch bei Kalthoff wird zum Fall für Rudi Cerne

Münster -

2500 Brillen wurden im November aus dem Optikgeschäft Kalthoff gestohlen. Jetzt kommt der Fall aus Münster ins Fernsehen.

Von Anna Spliethoff
Mit solchen Zetteln wiesen die Eigentümer von Optik Kalthoff ihre Kunden am Tag nach dem Einbruch auf die Tat hin.
Mit solchen Zetteln wiesen die Eigentümer von Optik Kalthoff ihre Kunden am Tag nach dem Einbruch auf die Tat hin. Foto: Oliver Werner

Der Einbruch bei Optik Kalthoff im November vergangenen Jahres war schon spektakulär: 2500 Brillenfassungen hatten die Diebe gestohlen. Die Eigentümer des Geschäfts an der Salzstraße waren sich schon am Tag nach dem Einbruch sicher, dass es sich wohl um Profis gehandelt habe müsse.

Polizei hofft auf weitere Zeugenhinweise

Seit Anfang Dezember sucht die Polizei Münster die Täter mit Phantombildern – bisher ohne Erfolg. "Nach den Tatverdächtigen suchen wir noch immer", bestätigte am Mittwoch eine Sprecherin der Polizei. Deshalb soll jetzt die ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY ungelöst“ mit Moderator Rudi Cerne helfen. "Das ist ein deutlich weiterer Verbreitungsgrad", so die Sprecherin weiter. Man erhoffe sich davon, mehr Zeugenangaben zu der Identität der Verdächtigen zu bekommen.

TV-Ausstrahlung

Der Beitrag zum Einbruch bei Kalthoff wird am Mittwoch (28. März) ab 20.15 Uhr im ZDF zu sehen sein.

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5623962?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F