Mitgliederversammlung der Niederdeutschen Bühne Im Herbst „Drei Männer im Schnee“

Münster -

Ein Jahr vor dem Jubiläum zum hundertjährigen Bestehen der Vereinigung hielt die Niederdeutsche Bühne ihre jährliche Mitgliederversammlung ab. Dabei nahmen die Vorbereitungen für die geplanten Festlichkeiten einen breiten Raum ein.

Im Amt bestätigt (v.l.): Elisabeth Georges (Vorsitzende) und Heike Artmann (Kassiererin)
Im Amt bestätigt (v.l.): Elisabeth Georges (Vorsitzende) und Heike Artmann (Kassiererin) Foto: Niederdeutsche Bühne

Ein Jahr vor dem Jubiläum zum hundertjährigen Bestehen der Vereinigung hielt die Niederdeutsche Bühne ihre jährliche Mitgliederversammlung ab. Dabei nahmen die Vorbereitungen für die geplanten Festlichkeiten einen breiten Raum ein. Zwischen einem offiziellen Festakt im Mai 2019 und der Premiere des neuen Stückes im November wird die Bühne in einer Reihe von literarischen, musikalischen und theatralischen Veranstaltungen dieses Jubiläum begehen.

In der Versammlung galt es aber zunächst, die satzungsgemäßen Regularien abzuarbeiten wie den Jahresbericht des Vorstandes entgegenzunehmen und zu diskutieren. Bei anstehenden Wahlen wurden Heike Artmann als Kassiererin und Elisabeth Georges als Vorsitzende in ihren Ämtern bestätigt. Ein Blick auf die vergangene Spielzeit mit „Acht Fraulüü“ und die laufende mit „Dat Geld ligg up de Bank“  machte die positive Besucherresonanz deutlich, die sich in einer hohen Auslastung manifestierte.

Cornelius Demming, der mit dem laufenden Stück bei der NDB debütierte, wird in der kommenden Spielzeit ebenfalls die Regie übernehmen. Dann stehen Erich Kästners „Drei Männer im Schnee“ auf der niederdeutschen Bühne. Bevor sich aber am 30. November der Vorhang zur Premiere hebt, feiert die Bühne am 16. Juni ihr Familien-Sommerfest im Heimathaus in Capelle, heißt es in der Pressemitteilung.

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5587421?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F