Solidarität mit Sharon Fehr CJZ weist rassistische AfD-Polemik zurück

Münster -

Die „Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Münster“ (CJZ) weist in einer Pressemitteilung die „verabscheuungswürdige rassistische Polemik gegenüber jeglichen ethnischen Gruppen in unserem Gemeinwesen ebenso wie die Angriffe und Unterstellungen örtlicher Ratsmitglieder der AfD mit Entschiedenheit zurück“.

Solidarität mit Sharon Fehr: CJZ weist rassistische AfD-Polemik zurück
Sharon Fehr ist seit Jahren Vorsitzender der Jüdischen Gemeinde in Münster. Foto: Kalitschke

Die CJZ positioniert sich damit zu öffentlichen Äußerungen von AfD-Politikern gegen den Vorsitzenden der Jüdischen Gemeinde Münster, Sharon Fehr. Es gehe um mehr als um die Rückweisung menschenverachtender Äußerungen der AfD, heißt es. Es gehe um ein deutliches, öffentliches Bekenntnis all jener Demokraten, die die nahezu täglichen rassistischen und persönlichen Angriffe verabscheuen.

Die Positionierung der „Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Münster e.V.“ im Wortlaut auf www.cjz-muenster.de

Mehr zum Thema

Sharon Fehr zofft sich mit AfD: Reaktionen auf umstrittenen Storch-Tweet

Antisemitismus-Streit: Sharon Fehr antwortet AfD mit offenem Brief

Facebook-Streit schlägt hohe Wellen: Politik solidarisiert sich mit Fehr

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5403533?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F