Grußformel Wie lange ist das neue Jahr neu?

Münster -

Sechs Tage, nachdem die Silvesterböller um Mitternacht krachten, fühlt sich für manchen das neue Jahr schon ein bisschen gebraucht an – und vielleicht auch gar nicht so froh, wie es seither von überall schallt. Wie lange darf man eigentlich ein „frohes neues Jahr“ wünschen?

Von Karin Völker
Frohes neues Jahr – wie lange gilt das noch?  
Frohes neues Jahr – wie lange gilt das noch?   Foto: Klaus Meyer

„Frohes neues Jahr, frohes neues, frohes neues . . .“ Im Geschäft, im Büro, auf der Straße, im Verein, kein Telefonat, dass dieser Tage nicht so eingeleitet wird.

Wann endlich ist das neue Jahr so alt, dass es nicht mehr der Rede wert ist? Alexandra Knigge, Chefredakteurin des „Großen Knigge“ stellt fest, dass es dafür keine Etikette gibt, wie etwa für das Essen mit Messer und Gabel.

„Üblich ist der Gruß in der ersten Woche des neuen Jahres“, stellt sie fest und ist sich damit einig mit Edith Plegge, Geschäftsführerin der in Tecklenburg ansässigen Agentur „Stilgenau“, die Privatpersonen und Geschäftsleuten gute Manieren und sicheres Auftreten vermittelt. „Wenn der Wunsch wirklich von Herzen kommt, dann kann das ‚Frohe Neue Jahr‘ aber auch noch nach der ersten Januarwoche angemessen sein“, meint sie.

Was lernen wir daraus? Ab nächster Woche gilt es darüber nachzudenken, wem man das „Frohe Neue“ noch zurufen sollte.

Rätselhaft bleibt in diesem Zusammenhang allein das Phänomen der Neujahrsempfänge. Ihre Saison dauert 2018 auch in Münster bis Ende Februar. Dann ist Karneval längst vorbei. Und beinahe schon Zeit für „Frohe Ostern“ . . .

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5403311?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F