Postbank prüft Wirtschaftlichkeit des Finanzcenters Ungewisse Zukunft am Sankt-Josefs-Kirchplatz

Münster -

Mal wieder kursiert das Gerücht im Südviertel, das Postbankfinanzcenter am Sankt-Josefs-Platz könnte schließen. In einer Stellungnahme spricht sich die Postbank zumindest nicht klar für den Standort aus.

Von Björn Meyer
Klein, aber für die Anwohner fein: das Postbankfinanzcenter am Sankt-Josefs-Kirchplatz.
Klein, aber für die Anwohner fein: das Postbankfinanzcenter am Sankt-Josefs-Kirchplatz. Foto: Björn Meyer

Schon als die Post 2009 ankündigte, alle ihre Filialen zu schließen, stand hinter dem Standort am Sankt-Josefs-Kirchplatz zunächst ein Fragezeichen. Unsere Zeitung berichtete seinerzeit, dass ein Einzelhändler gefunden werden sollte, der die Aufgaben einer Postfiliale übernimmt. Letztlich aber wurde doch, genau wie am Hauptbahnhof und am Domplatz, ein Postbankfinanzcenter dort ansässig.

Der erste Schritt zur Schließung?

Seitdem kursieren immer mal wieder Gerüchte im Südviertel, der Standort am Sankt-Josefs-Kirchplatz könnte schließen. So auch derzeit. Befeuert werden die Gerüchte dadurch, dass die Postbank im Laufe des Jahres 2017 sukzessive Änderungen vorgenommen hat, die sie selber so beschreibt: „In Absprache mit der Deutschen Post geben wir in der Filiale am Sankt-Josefs-Kirchplatz nur noch Paketsendungen an unsere Kunden heraus, die seitens der Deutschen Post angeliefert werden, wenn die Packstation an der Filiale über keine freien Lagerkapazitäten mehr verfügt.“

Post bezieht keinen klaren Standpunkt

Dass das der erste Schritt zu einer möglichen Schließung hin ist, will das Unternehmen nicht bejahen. Ein Dementi hört sich allerdings auch anders an: „Der Postbankstandort wird derzeit betrachtet. Wir loten dabei im engen Austausch mit unserem Kooperationspartner Deutsche Post unterschiedliche Optionen aus, um für alle Beteiligten eine tragfähige Lösung zu finden“, heißt es seitens der Postbank auf eine Nachfrage unserer Zeitung.

Bargeldversorgung sei gewährleistet

Wie alle Banken beobachte auch die Postbank, dass sich der Markt sowie das Verhalten der Kunden in Zeiten der Digitalisierung verändere. „Zudem überprüfen wir kontinuierlich unser Filialnetz hinsichtlich seiner Wirtschaftlichkeit und weiterer Optimierungsmöglichkeiten. Dabei stellen wir aber sicher, dass die Bargeldversorgung unserer Kunden gewährleistet ist“, so die Postbank.

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5398213?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F