Kooperation mit Projektentwickler
Stadtwerke planen neue Windparks

Münster -

Um den Ausbau der Windenergie weiter voranzutreiben, haben die Stadtwerke Münster und der Projektentwickler „Naturwind“ eine Kooperation vereinbart.

Donnerstag, 07.09.2017, 22:00 Uhr aktualisiert: 08.09.2017, 11:32 Uhr
Naturwind-Geschäftsführer Bernd Jeske Foto: Heike Roessing

Das Ziel der Partnerschaft ist es, gemeinsam Windparks schlüsselfertig zu entwickeln, heißt es in einer Pressemitteilung. Projektabhängig werde entschieden, ob realisierte Windenergieanlagen ins eigene Portfolio übernommen oder – beispielsweise als Bürgerenergieanlagen – verkauft werden.

Die Partner haben ein erstes Zielgebiet definiert, in dem sie Windparks exklusiv gemeinsam entwickeln. Während „Naturwind“ im Rahmen der Zusammenarbeit für die vorbereitenden und planerischen Arbeiten bis hin zur Genehmigungsreife nach Bundes-Immissionsschutzgesetz verantwortlich zeichnet, liegen Ausführungsplanung, Bau und Betrieb in der Hand der Stadtwerke.

„Die Beteiligung lokaler Akteure und die technologische Sektorenkopplung beispielsweise von Energie und Mobilität gewinnen bei unseren Projekten zunehmend an Bedeutung. Wir freuen uns, bei der Entwicklung solcher Themen einen kompetenten Partner an unserer Seite zu haben“, betont Naturwind-Geschäftsführer Bernd Jeske. „Das von Naturwind eingebrachte Know-how in Planungsverfahren ergänzt sich bestens mit den Leistungen der Stadtwerke Münster im Bereich des Baus und Betriebs der Anlagen“, betont Dr. Dirk Wernicke, technischer Geschäftsführer der Stadtwerke Münster, in der Pressemitteilung weiter.

„Naturwind“ ist ein inhabergeführtes Familienunternehmen mit 40 Mitarbeitern und Sitz in Schwerin (Mecklenburg-Vorpommern). Seit der Gründung 2004 hat „Naturwind“ in Nord- und Mitteldeutschland Windparks mit einer Leistung von 320 Megawatt zur Genehmigung geführt. Das Unternehmen verfüge über langjährige Erfahrung in der Entwicklung von Windenergie-Projekten bis hin zu ihrer Genehmigung, heißt es weiter.

Die Stadtwerke Münster sind ein kommunales Unternehmen für Energie, Wasser, Verkehr und Breitband-Telekommunikation. Sie betreiben insgesamt 18 eigene und genossenschaftliche Windenergieanlagen und bauen aktuell fünf weitere in Münster, so die Pressemitteilung.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5133783?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
B 54 ab Freitag wieder frei - aber nicht für lange
Bauarbeiten: B 54 ab Freitag wieder frei - aber nicht für lange
Nachrichten-Ticker