Bernard Homann gegen Paul Middendorf Kampfkandidatur bei der Prinzengarde

Münster -

Münsters Prinzengarde entscheidet am Donnerstagabend, wer sie als neuer Generalprinzmarschall führt. Für die Nachfolge von „Geprima“ Matthias Christenhusz bewerben sich mit Bernard Homann und Paul Middendorf gleich zwei Prinzen der letzten Jahre. Sie werden in einer Kampfabstimmung gegeneinander antreten.

Von Ralf Repöhler
Bernard Homann, Karnevalsprinz von 2016, möchte neuer Generalprinzmarschall werden. Doch das will nur er . . .
Bernard Homann, Karnevalsprinz von 2016, möchte neuer Generalprinzmarschall werden. Doch das will nur er . . . Foto: hpe

Münsters altehrwürdige Prinzengarde steht vor einem aufregenden Abend. Die über 50 Mitglieder entscheiden am Donnerstag im Zwei-Löwen-Club darüber, wer als neuer Generalprinzmarschall („Geprima“) federführend bestimmen soll, wer in den kommenden drei Jahren Karnevalsprinz in Münster wird.

Gleich zwei Tollitäten der jüngeren Vergangenheit stellen sich der Kampfabstimmung: Sowohl Immobilienmakler Bernard Homann (Prinz 2016) als auch Handwerksmeister Paul Middendorf (Prinz 2015) kandidieren. Der Wahlausgang ist offen.

„Ich hoffe auf eine vernünftige Entscheidung und bin selbst gespannt, wie es ausgeht“, sagt der noch amtierende „Geprima“ Matthias Christenhusz, der nach drei Jahren im Amt gemeinsam mit Planungsmarschall Marcus Janotta und Hofmarschall Rolf Büschenfeld am Donnerstagabend abtritt.

Der frühere Präsident der KG Freudenthal, Homann (68), tritt dafür an, „den Stellenwert der Prinzengarde zu erhöhen und die Außenwirkung zu verbessern“. Middendorf (54) ist von erfahrenen Prinzgardisten zur Kandidatur aufgefordert worden, um einen Generationswechsel an der Spitze der Prinzengarde einzuleiten.

Homann tritt gemeinsam mit Thomas Straßburg (Prinz 2007) als Planungsmarschall und Detlev Simon als Hofmarschall an. Zu Middendorfs Team gehören Andreas Koch (Prinz 2010) als Planungsmarschall und Robert Erpenstein (Prinz 2011) als Hofmarschall.

Der Prinz des Jahres 2013, Thorsten Geuting, hatte seine Kandidatur zurückgezogen, weil er „nicht in einer Kampfabstimmung gegen Freunde“ antreten wolle.

Mehr zum Thema

Zwei Lager in der Prinzengarde: Generalprinzmarschall gesucht!

Bürgerausschuss Münsterscher Karneval: Oberkarnevalisten treten ab

Prinzenball 2017: Rauschende Ballnacht: Prinz Ingo lässt es rote Rosen regnen

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4806590?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F