Erster Mai: Polizei stoppt betrunkene Radfahrer Zwei verletzte Radfahrer nach Stürzen

Münster -

In der Nacht auf den Maifeiertag stoppten Polizisten vier alkoholisierte Radfahrer in der Stadt.

Erster Mai: Polizei stoppt betrunkene Radfahrer  : Zwei verletzte Radfahrer nach Stürzen
(Symbolbild) Foto: Anne Eckrodt

Um 01:20 Uhr stürzte ein 55-jähriger Münsteraner mit seiner Leeze ohne Fremdeinwirkung auf der Gartenstraße. Er musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Um 02:10 Uhr lenkte eine 24-jährige Münsteranerin ihr Rad in Schlangenlinien über die Straße Am Rohrbusch. Ein freiwilliger Alkoholtest zeigte 1,8 Promille.

Gegen 03:35 Uhr radelte ein 22-jähriger Münsteraner mit 1,74 Promille über den Dingbängerweg.

Um 04:25 Uhr konnte eine 33-jährige alkoholisierte Radlerin ihr Fahrrad nicht mehr unter Kontrolle halten. Sie machte einen Schlenker und kam zu Fall. Dabei verletzte sie sich und musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Alle Radfahrer mussten eine Blutprobe abgeben. Sie erwarten nun Strafverfahren.

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4802670?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F