Besetzer waren nicht mehr vor Ort Polizei räumt Häuser am Köhlweg

Münster -

Die Polizei hat am Donnerstagvormittag die beiden am Köhlweg besetzten Häuser geräumt. Nur als die Ersatzkräfte vor Ort eintrafen, waren sämtliche Aktivisten spurlos verschwunden.

Von Ralf Repöhler
Seit Ostermontag waren die Reihenhäuser am Köhlweg besetzt.   
Seit Ostermontag waren die Reihenhäuser am Köhlweg besetzt.    Foto: hpe

Die Polizei hat am Donnerstagvormittag die beiden seit Ostermontag besetzen Reihenhäuser am Köhlweg räumen wollen – es war nur keiner der Besetzer mehr vor Ort. Gut drei Dutzend Polizisten rückten laut Pressesprecher Roland Vorholt an. Doch ähnlich wie bereits vor ein paar Wochen an der Hubertistraße war kein Mensch in den Räumlichkeiten. Der Einsatz war nach gut einer Stunde gelaufen, die Gebäude wurden an den Eigentümer übergeben. Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (Bima) hat als Besitzer der ehemaligen Britenhäuser einen Sicherheitsdienst beauftragt, der verhindern soll, dass diese erneut besetzt werden.

Mehr zum Thema

Hausbesetzung am Köhlweg: Strafanzeige gegen Besetzer erstattet

In den sozialen Netzwerken ruft die Gruppe „New Squat on the Block“ als Reaktion zu einer Zusammenkunft am Freitagabend am Hafenplatz auf, was auch die Polizei im Blick hat. „Bislang ist bei uns keine Versammlung angemeldet“, sagt Vorholt. Die Einsatzkräfte stellen sich auf alles ein, vom friedlichen Protest bis zur wütenden Randale.

Die Bima hat bei der Polizei Strafanzeige wegen Hausfriedensbruchs und Sachbeschädigung gestellt. „Im Inneren wurde eine künstlerische Gestaltung der Räumlichkeiten vorgenommen“, bestätigt Vorholt.

Leerstand trotz Wohnungsnot

Die Besetzer wollten in den seit einiger Zeit leer stehenden Häusern ein Soziales Zentrum errichten, ähnlich wie sie es schon mit anderen leer stehenden Liegenschaften wie beispielsweise dem ehemaligen Hauptzollamt an der Sonnenstraße geplant hatte. Die Aktivisten wollen so auf den langfristigen Leerstand von Immobilien in Zeiten der Wohnungsnot aufmerksam machen.

Die Bima will die Häuser am Köhlweg zu möglichst hohen Preisen an private Interessenten verkaufen. Eilig hat sie es mit der Vermarktung allerdings nicht.

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4792828?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F