Verfassungsreform
Türken wählen in Münster

Münster -

Über die umstrittene Verfassungsreform in ihrer Heimat können die Türken in Münster abstimmen. Im Generalkonsulat befindet sich eines von 13 Wahllokalen in Deutschland.

Mittwoch, 15.03.2017, 15:53 Uhr aktualisiert: 15.03.2017, 18:40 Uhr
Im türkischen Generalkonsulat in Münster können Türken über die umstrittene Verfassungsreform in ihrer Heimat abstimmen.  Foto: Oliver Werner

Das türkische Generalkonsulat in Münster ist eines von bundesweit 13 genehmigten Wahllokalen, in denen über die umstrittene Verfassungsreform des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdoğan abgestimmt werden kann. In Deutschland soll die Abstimmung vom 27. März bis zum 9. April stattfinden. In der Türkei wird am 16. April entschieden.

 

Hunderte demonstrierten für inhaftierten Journalisten Deniz Yücel in der Türkei

1/64
  • Nach einer Demo auf dem Prinzipalmarkt fuhr ein Fahrradkorso am Freitagnachmittag zum türkischen Generalkonsulat, um gegen die Inhaftierung des deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel zu protestieren.

    Nach einer Demo auf dem Prinzipalmarkt fuhr ein Fahrradkorso am Freitagnachmittag zum türkischen Generalkonsulat, um gegen die Inhaftierung des deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel zu protestieren.

    Foto: Günter Benning
  • Nach einer Demo auf dem Prinzipalmarkt fuhr ein Fahrradkorso am Freitagnachmittag zum türkischen Generalkonsulat, um gegen die Inhaftierung des deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel zu protestieren.

    Foto: Günter Benning
  • Nach einer Demo auf dem Prinzipalmarkt fuhr ein Fahrradkorso am Freitagnachmittag zum türkischen Generalkonsulat, um gegen die Inhaftierung des deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel zu protestieren.

    Foto: Günter Benning
  • Nach einer Demo auf dem Prinzipalmarkt fuhr ein Fahrradkorso am Freitagnachmittag zum türkischen Generalkonsulat, um gegen die Inhaftierung des deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel zu protestieren.

    Foto: Günter Benning
  • Nach einer Demo auf dem Prinzipalmarkt fuhr ein Fahrradkorso am Freitagnachmittag zum türkischen Generalkonsulat, um gegen die Inhaftierung des deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel zu protestieren.

    Foto: Günter Benning
  • Nach einer Demo auf dem Prinzipalmarkt fuhr ein Fahrradkorso am Freitagnachmittag zum türkischen Generalkonsulat, um gegen die Inhaftierung des deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel zu protestieren.

    Foto: Günter Benning
  • Nach einer Demo auf dem Prinzipalmarkt fuhr ein Fahrradkorso am Freitagnachmittag zum türkischen Generalkonsulat, um gegen die Inhaftierung des deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel zu protestieren.

    Foto: Günter Benning
  • Nach einer Demo auf dem Prinzipalmarkt fuhr ein Fahrradkorso am Freitagnachmittag zum türkischen Generalkonsulat, um gegen die Inhaftierung des deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel zu protestieren.

    Foto: Günter Benning
  • Nach einer Demo auf dem Prinzipalmarkt fuhr ein Fahrradkorso am Freitagnachmittag zum türkischen Generalkonsulat, um gegen die Inhaftierung des deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel zu protestieren.

    Foto: Günter Benning
  • Nach einer Demo auf dem Prinzipalmarkt fuhr ein Fahrradkorso am Freitagnachmittag zum türkischen Generalkonsulat, um gegen die Inhaftierung des deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel zu protestieren.

    Foto: Günter Benning
  • Nach einer Demo auf dem Prinzipalmarkt fuhr ein Fahrradkorso am Freitagnachmittag zum türkischen Generalkonsulat, um gegen die Inhaftierung des deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel zu protestieren.

    Foto: Günter Benning
  • Nach einer Demo auf dem Prinzipalmarkt fuhr ein Fahrradkorso am Freitagnachmittag zum türkischen Generalkonsulat, um gegen die Inhaftierung des deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel zu protestieren.

    Foto: Günter Benning
  • Nach einer Demo auf dem Prinzipalmarkt fuhr ein Fahrradkorso am Freitagnachmittag zum türkischen Generalkonsulat, um gegen die Inhaftierung des deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel zu protestieren.

    Foto: Günter Benning
  • Nach einer Demo auf dem Prinzipalmarkt fuhr ein Fahrradkorso am Freitagnachmittag zum türkischen Generalkonsulat, um gegen die Inhaftierung des deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel zu protestieren.

    Foto: Günter Benning
  • Nach einer Demo auf dem Prinzipalmarkt fuhr ein Fahrradkorso am Freitagnachmittag zum türkischen Generalkonsulat, um gegen die Inhaftierung des deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel zu protestieren.

    Foto: Günter Benning
  • Nach einer Demo auf dem Prinzipalmarkt fuhr ein Fahrradkorso am Freitagnachmittag zum türkischen Generalkonsulat, um gegen die Inhaftierung des deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel zu protestieren.

    Foto: Günter Benning
  • Nach einer Demo auf dem Prinzipalmarkt fuhr ein Fahrradkorso am Freitagnachmittag zum türkischen Generalkonsulat, um gegen die Inhaftierung des deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel zu protestieren.

    Foto: Günter Benning
  • Nach einer Demo auf dem Prinzipalmarkt fuhr ein Fahrradkorso am Freitagnachmittag zum türkischen Generalkonsulat, um gegen die Inhaftierung des deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel zu protestieren.

    Foto: Günter Benning
  • Nach einer Demo auf dem Prinzipalmarkt fuhr ein Fahrradkorso am Freitagnachmittag zum türkischen Generalkonsulat, um gegen die Inhaftierung des deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel zu protestieren.

    Foto: Günter Benning
  • Nach einer Demo auf dem Prinzipalmarkt fuhr ein Fahrradkorso am Freitagnachmittag zum türkischen Generalkonsulat, um gegen die Inhaftierung des deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel zu protestieren.

    Foto: Günter Benning
  • Nach einer Demo auf dem Prinzipalmarkt fuhr ein Fahrradkorso am Freitagnachmittag zum türkischen Generalkonsulat, um gegen die Inhaftierung des deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel zu protestieren.

    Foto: Günter Benning
  • Nach einer Demo auf dem Prinzipalmarkt fuhr ein Fahrradkorso am Freitagnachmittag zum türkischen Generalkonsulat, um gegen die Inhaftierung des deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel zu protestieren.

    Foto: Günter Benning
  • Nach einer Demo auf dem Prinzipalmarkt fuhr ein Fahrradkorso am Freitagnachmittag zum türkischen Generalkonsulat, um gegen die Inhaftierung des deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel zu protestieren.

    Foto: Günter Benning
  • Nach einer Demo auf dem Prinzipalmarkt fuhr ein Fahrradkorso am Freitagnachmittag zum türkischen Generalkonsulat, um gegen die Inhaftierung des deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel zu protestieren.

    Foto: Günter Benning
  • Nach einer Demo auf dem Prinzipalmarkt fuhr ein Fahrradkorso am Freitagnachmittag zum türkischen Generalkonsulat, um gegen die Inhaftierung des deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel zu protestieren.

    Foto: Günter Benning
  • Nach einer Demo auf dem Prinzipalmarkt fuhr ein Fahrradkorso am Freitagnachmittag zum türkischen Generalkonsulat, um gegen die Inhaftierung des deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel zu protestieren.

    Foto: Günter Benning
  • Nach einer Demo auf dem Prinzipalmarkt fuhr ein Fahrradkorso am Freitagnachmittag zum türkischen Generalkonsulat, um gegen die Inhaftierung des deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel zu protestieren.

    Foto: Günter Benning
  • Nach einer Demo auf dem Prinzipalmarkt fuhr ein Fahrradkorso am Freitagnachmittag zum türkischen Generalkonsulat, um gegen die Inhaftierung des deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel zu protestieren.

    Foto: Günter Benning
  • Nach einer Demo auf dem Prinzipalmarkt fuhr ein Fahrradkorso am Freitagnachmittag zum türkischen Generalkonsulat, um gegen die Inhaftierung des deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel zu protestieren.

    Foto: Günter Benning
  • Nach einer Demo auf dem Prinzipalmarkt fuhr ein Fahrradkorso am Freitagnachmittag zum türkischen Generalkonsulat, um gegen die Inhaftierung des deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel zu protestieren.

    Foto: Günter Benning
  • Nach einer Demo auf dem Prinzipalmarkt fuhr ein Fahrradkorso am Freitagnachmittag zum türkischen Generalkonsulat, um gegen die Inhaftierung des deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel zu protestieren.

    Foto: Günter Benning
  • Nach einer Demo auf dem Prinzipalmarkt fuhr ein Fahrradkorso am Freitagnachmittag zum türkischen Generalkonsulat, um gegen die Inhaftierung des deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel zu protestieren.

    Foto: Günter Benning
  • Nach einer Demo auf dem Prinzipalmarkt fuhr ein Fahrradkorso am Freitagnachmittag zum türkischen Generalkonsulat, um gegen die Inhaftierung des deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel zu protestieren.

    Foto: Günter Benning
  • Nach einer Demo auf dem Prinzipalmarkt fuhr ein Fahrradkorso am Freitagnachmittag zum türkischen Generalkonsulat, um gegen die Inhaftierung des deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel zu protestieren.

    Foto: Günter Benning
  • Nach einer Demo auf dem Prinzipalmarkt fuhr ein Fahrradkorso am Freitagnachmittag zum türkischen Generalkonsulat, um gegen die Inhaftierung des deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel zu protestieren.

    Foto: Günter Benning
  • Nach einer Demo auf dem Prinzipalmarkt fuhr ein Fahrradkorso am Freitagnachmittag zum türkischen Generalkonsulat, um gegen die Inhaftierung des deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel zu protestieren.

    Foto: Günter Benning
  • Nach einer Demo auf dem Prinzipalmarkt fuhr ein Fahrradkorso am Freitagnachmittag zum türkischen Generalkonsulat, um gegen die Inhaftierung des deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel zu protestieren.

    Foto: Günter Benning
  • Nach einer Demo auf dem Prinzipalmarkt fuhr ein Fahrradkorso am Freitagnachmittag zum türkischen Generalkonsulat, um gegen die Inhaftierung des deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel zu protestieren.

    Foto: Günter Benning
  • Nach einer Demo auf dem Prinzipalmarkt fuhr ein Fahrradkorso am Freitagnachmittag zum türkischen Generalkonsulat, um gegen die Inhaftierung des deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel zu protestieren.

    Foto: Günter Benning
  • Nach einer Demo auf dem Prinzipalmarkt fuhr ein Fahrradkorso am Freitagnachmittag zum türkischen Generalkonsulat, um gegen die Inhaftierung des deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel zu protestieren.

    Foto: Günter Benning
  • Nach einer Demo auf dem Prinzipalmarkt fuhr ein Fahrradkorso am Freitagnachmittag zum türkischen Generalkonsulat, um gegen die Inhaftierung des deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel zu protestieren.

    Foto: Günter Benning
  • Nach einer Demo auf dem Prinzipalmarkt fuhr ein Fahrradkorso am Freitagnachmittag zum türkischen Generalkonsulat, um gegen die Inhaftierung des deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel zu protestieren.

    Foto: Günter Benning
  • Nach einer Demo auf dem Prinzipalmarkt fuhr ein Fahrradkorso am Freitagnachmittag zum türkischen Generalkonsulat, um gegen die Inhaftierung des deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel zu protestieren.

    Foto: Günter Benning
  • Nach einer Demo auf dem Prinzipalmarkt fuhr ein Fahrradkorso am Freitagnachmittag zum türkischen Generalkonsulat, um gegen die Inhaftierung des deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel zu protestieren.

    Foto: Günter Benning
  • Nach einer Demo auf dem Prinzipalmarkt fuhr ein Fahrradkorso am Freitagnachmittag zum türkischen Generalkonsulat, um gegen die Inhaftierung des deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel zu protestieren.

    Foto: Günter Benning
  • Nach einer Demo auf dem Prinzipalmarkt fuhr ein Fahrradkorso am Freitagnachmittag zum türkischen Generalkonsulat, um gegen die Inhaftierung des deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel zu protestieren.

    Foto: Günter Benning
  • Nach einer Demo auf dem Prinzipalmarkt fuhr ein Fahrradkorso am Freitagnachmittag zum türkischen Generalkonsulat, um gegen die Inhaftierung des deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel zu protestieren.

    Foto: Günter Benning
  • Nach einer Demo auf dem Prinzipalmarkt fuhr ein Fahrradkorso am Freitagnachmittag zum türkischen Generalkonsulat, um gegen die Inhaftierung des deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel zu protestieren.

    Foto: Günter Benning
  • Nach einer Demo auf dem Prinzipalmarkt fuhr ein Fahrradkorso am Freitagnachmittag zum türkischen Generalkonsulat, um gegen die Inhaftierung des deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel zu protestieren.

    Foto: Günter Benning
  • Nach einer Demo auf dem Prinzipalmarkt fuhr ein Fahrradkorso am Freitagnachmittag zum türkischen Generalkonsulat, um gegen die Inhaftierung des deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel zu protestieren.

    Foto: Günter Benning
  • Nach einer Demo auf dem Prinzipalmarkt fuhr ein Fahrradkorso am Freitagnachmittag zum türkischen Generalkonsulat, um gegen die Inhaftierung des deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel zu protestieren.

    Foto: Günter Benning
  • Nach einer Demo auf dem Prinzipalmarkt fuhr ein Fahrradkorso am Freitagnachmittag zum türkischen Generalkonsulat, um gegen die Inhaftierung des deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel zu protestieren.

    Foto: Günter Benning
  • Nach einer Demo auf dem Prinzipalmarkt fuhr ein Fahrradkorso am Freitagnachmittag zum türkischen Generalkonsulat, um gegen die Inhaftierung des deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel zu protestieren.

    Foto: Günter Benning
  • Nach einer Demo auf dem Prinzipalmarkt fuhr ein Fahrradkorso am Freitagnachmittag zum türkischen Generalkonsulat, um gegen die Inhaftierung des deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel zu protestieren.

    Foto: Günter Benning
  • Nach einer Demo auf dem Prinzipalmarkt fuhr ein Fahrradkorso am Freitagnachmittag zum türkischen Generalkonsulat, um gegen die Inhaftierung des deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel zu protestieren.

    Foto: Günter Benning
  • Nach einer Demo auf dem Prinzipalmarkt fuhr ein Fahrradkorso am Freitagnachmittag zum türkischen Generalkonsulat, um gegen die Inhaftierung des deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel zu protestieren.

    Foto: Günter Benning
  • Nach einer Demo auf dem Prinzipalmarkt fuhr ein Fahrradkorso am Freitagnachmittag zum türkischen Generalkonsulat, um gegen die Inhaftierung des deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel zu protestieren.

    Foto: Günter Benning
  • Nach einer Demo auf dem Prinzipalmarkt fuhr ein Fahrradkorso am Freitagnachmittag zum türkischen Generalkonsulat, um gegen die Inhaftierung des deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel zu protestieren.

    Foto: Günter Benning
  • Nach einer Demo auf dem Prinzipalmarkt fuhr ein Fahrradkorso am Freitagnachmittag zum türkischen Generalkonsulat, um gegen die Inhaftierung des deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel zu protestieren.

    Foto: Günter Benning
  • Nach einer Demo auf dem Prinzipalmarkt fuhr ein Fahrradkorso am Freitagnachmittag zum türkischen Generalkonsulat, um gegen die Inhaftierung des deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel zu protestieren.

    Foto: Günter Benning
  • Nach einer Demo auf dem Prinzipalmarkt fuhr ein Fahrradkorso am Freitagnachmittag zum türkischen Generalkonsulat, um gegen die Inhaftierung des deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel zu protestieren.

    Foto: Günter Benning
  • Nach einer Demo auf dem Prinzipalmarkt fuhr ein Fahrradkorso am Freitagnachmittag zum türkischen Generalkonsulat, um gegen die Inhaftierung des deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel zu protestieren.

    Foto: Günter Benning
  • Nach einer Demo auf dem Prinzipalmarkt fuhr ein Fahrradkorso am Freitagnachmittag zum türkischen Generalkonsulat, um gegen die Inhaftierung des deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel zu protestieren.

    Foto: Günter Benning
  • Nach einer Demo auf dem Prinzipalmarkt fuhr ein Fahrradkorso am Freitagnachmittag zum türkischen Generalkonsulat, um gegen die Inhaftierung des deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel zu protestieren.

    Foto: Günter Benning

 

Zu Auskünften über den Ablauf des Referendums in Münster sowie die Zahl der wahlberechtigten Türken sah sich das türkische Generalkonsulat auf Anfrage am Mittwoch nicht in der Lage. Bei der Parlamentswahl vor zwei Jahren war es ob des Andrangs rund um die türkische Niederlassung an der Lotharingerstraße zu massiven Verkehrsbehinderungen gekommen. Das Konsulat in Münster ist für die Regierungsbezirke Münster und Detmold zuständig. Hier leben etwa 130 000 Türken.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4704798?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Das Jucken hört nicht auf
Setzt Eichen und Menschen zu: der Eichenprozessionsspinner
Nachrichten-Ticker