Schwerer Unfall Drei Verletzte nach Kollision mit Streifenwagen

Münster -

Eine 18-jährige Warendorferin hat am Samstagabend offenbar auf dem Hohenzollernring die Vorfahrt missachtet. Sie kollidierte mit einem Streifenwagen. Schwer verletzt wurden dabei weder die beiden Fahrer der Autos, sondern eine dritte Person.

Schwerer Unfall : Drei Verletzte nach Kollision mit Streifenwagen
(Symbolbild) Foto: dpa

Eine schwer und zwei leicht verletzte Personen sowie 45.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalles vom Samstagabend um 21.35 Uhr an der Kreuzung Hohenzollernring Ecke Wolbecker Straße unter Beteiligung eines Streifenwagens.Eine 18-jährige Warendorferin war mit ihrem BMW auf dem Hohenzollernring in Richtung Wolbecker Straße unterwegs. An der Kreuzung beabsichtigte sie nach links in die Wolbecker Straße in Richtung stadtauswärts abzubiegen. Nach ersten Ermittlungen missachtete sie die Vorfahrt des ihr entgegenkommenden Streifenwagens. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß beider Autos, heißt es in einer Pressemitteilung der Polizei.Durch die Kollision wurde im hinteren Bereich des Streifenwagens eine Frau eingeklemmt, die von den Beamten transportiert wurde. Sie wurde schwer verletzt und musste von der Feuerwehr aus dem Unfallwagen befreit werden. Rettungskräfte brachten die Frau in ein Krankenhaus.Der Polizist, der den Streifenwagen gefahren ist und die Warendorferin wurden leicht verletzt. Die Ermittlungen dauern an.

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4697040?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F