Abbruch der Oberfinanzdirektion
Das letzte Treppenhaus fällt

Münster -

Bis zum Wochenende ist es geschafft: Der letzte Treppenhausturm der ehemaligen Oberfinanzdirektion an der Andreas-Hofer-Straße ist abgebrochen und zerkleinert. Damit ist das Wahrzeichen des Stadtteiles von der Bildfläche verschwunden.

Donnerstag, 09.03.2017, 07:00 Uhr aktualisiert: 09.03.2017, 09:03 Uhr
Ein eindrucksvolles Bild – aufgenommen mit der Kamera-Drohne – aus der Vogelperspektive:  Am Ausleger des Spezialbaggers knabbert die Betonzange am letzten noch stehenden Treppenhausturm der ehemaligen Oberfinanzdirektion. Foto: Matthias Ahlke

Ein optisch unübersehbares Wahrzeichen im Mauritz-Viertel ist bald endgültig von der Bildfläche verschwunden: Bis Freitag fällt auch das letzte Treppenhaus und der einzig noch verbliebene Aufzugsschacht der ehemaligen Oberfinanzdirektion (OFD) der gefräßigen Beton-Knabberzange am Ausleger des Longfront-Baggers zum Opfer. Dann liegt alles am Boden.

„Die großen und besonders staubintensiven Arbeiten sind damit beendet. Das Spezialgerät wird jetzt nach und nach abgezogen“, so Baustellenchef Antonio Lanzar-Toré.

Bagger knabbert am letzten Rest der alten Oberfinanzdirektion

1/18
  • <hervorhebung>Eindrucksvolle Bilder aus der Vogelperspektive:</hervorhebung> Ein Spezialbagger knabbert am letzten noch stehenden Treppenhausturm der ehemaligen Oberfiannzdirektion an der Andreas-Hofer-Straße.

     Ein Spezialbagger knabbert am letzten noch stehenden Treppenhausturm der ehemaligen Oberfiannzdirektion an der Andreas-Hofer-Straße.

    Foto: Matthias Ahlke
  •  Ein Spezialbagger knabbert am letzten noch stehenden Treppenhausturm der ehemaligen Oberfiannzdirektion an der Andreas-Hofer-Straße.

    Foto: Matthias Ahlke
  •  Ein Spezialbagger knabbert am letzten noch stehenden Treppenhausturm der ehemaligen Oberfiannzdirektion an der Andreas-Hofer-Straße.

    Foto: Matthias Ahlke
  •  Ein Spezialbagger knabbert am letzten noch stehenden Treppenhausturm der ehemaligen Oberfiannzdirektion an der Andreas-Hofer-Straße.

    Foto: Matthias Ahlke
  •  Ein Spezialbagger knabbert am letzten noch stehenden Treppenhausturm der ehemaligen Oberfiannzdirektion an der Andreas-Hofer-Straße.

    Foto: Matthias Ahlke
  •  Ein Spezialbagger knabbert am letzten noch stehenden Treppenhausturm der ehemaligen Oberfiannzdirektion an der Andreas-Hofer-Straße.

    Foto: Matthias Ahlke
  •  Ein Spezialbagger knabbert am letzten noch stehenden Treppenhausturm der ehemaligen Oberfiannzdirektion an der Andreas-Hofer-Straße.

    Foto: Matthias Ahlke
  •  Ein Spezialbagger knabbert am letzten noch stehenden Treppenhausturm der ehemaligen Oberfiannzdirektion an der Andreas-Hofer-Straße.

    Foto: Matthias Ahlke
  •  Ein Spezialbagger knabbert am letzten noch stehenden Treppenhausturm der ehemaligen Oberfiannzdirektion an der Andreas-Hofer-Straße.

    Foto: Matthias Ahlke
  •  Ein Spezialbagger knabbert am letzten noch stehenden Treppenhausturm der ehemaligen Oberfiannzdirektion an der Andreas-Hofer-Straße.

    Foto: Matthias Ahlke
  •  Ein Spezialbagger knabbert am letzten noch stehenden Treppenhausturm der ehemaligen Oberfiannzdirektion an der Andreas-Hofer-Straße.

    Foto: Matthias Ahlke
  •  Ein Spezialbagger knabbert am letzten noch stehenden Treppenhausturm der ehemaligen Oberfiannzdirektion an der Andreas-Hofer-Straße.

    Foto: Matthias Ahlke
  •  Ein Spezialbagger knabbert am letzten noch stehenden Treppenhausturm der ehemaligen Oberfiannzdirektion an der Andreas-Hofer-Straße.

    Foto: Matthias Ahlke
  •  Ein Spezialbagger knabbert am letzten noch stehenden Treppenhausturm der ehemaligen Oberfiannzdirektion an der Andreas-Hofer-Straße.

    Foto: Matthias Ahlke
  •  Ein Spezialbagger knabbert am letzten noch stehenden Treppenhausturm der ehemaligen Oberfiannzdirektion an der Andreas-Hofer-Straße.

    Foto: Matthias Ahlke
  •  Ein Spezialbagger knabbert am letzten noch stehenden Treppenhausturm der ehemaligen Oberfiannzdirektion an der Andreas-Hofer-Straße.

    Foto: Matthias Ahlke
  •  Ein Spezialbagger knabbert am letzten noch stehenden Treppenhausturm der ehemaligen Oberfiannzdirektion an der Andreas-Hofer-Straße.

    Foto: Matthias Ahlke
  •  Ein Spezialbagger knabbert am letzten noch stehenden Treppenhausturm der ehemaligen Oberfiannzdirektion an der Andreas-Hofer-Straße.

    Foto: Matthias Ahlke

Für die holländischen Baggerführer ist ein schwieriges Kapitel abgeschlossen: „Man muss sich voll konzentrieren und den Blick immer hoch zur Zange haben“, so Herman Stokman (53), der zu den wenigen Spezialisten für den Hochabbruch gehört. Am Ausleger hängt zwar eine Kamera, doch die zweidimensionalen Bilder sind für den Praxisalltag wenig hilfreich.

„Ich kann auf dem Minibildschirm nicht erkennen, wie sich Ecken und Stützwände verhalten. Darum verlasse ich mich besser auf den direkten Blickkontakt“, so der Baggerführer aus der Nähe von Amsterdam. Damit der Bagger nicht von herabfallenden Betonplatten getroffen werden kann, werden die Wände und Decken im Raster von Treppenstufen von vorn nach hinten abgeknabbert. So bleibt immer ein Blick auf die hinteren Stützwände, die zuletzt fallen sollen. „Jahrelange Erfahrung zahlen sich hier aus“, so Stokman, der seit 35 Jahren in Europa Hochhäuser verschwinden lässt.

Mehr zum Thema

Großbaustelle im Mauritzviertel: OFD-Abriss in Rekordzeit

Der Abriss der Oberfinanzdirektion - ein Rückblick

Fotostrecke: Abriss der Oberfinanzdirektion

...

Die insgesamt 60.000 Tonnen Bauschutt werden vor Ort an der OFD-Baustelle zerkleinert und dienen künftig als Unterbau für neue Straßen. „Die Recyclingquote liegt bei 98 Prozent“, so Lanzar-Toré. In den nächsten Wochen kann mit kleinerem Gerät gearbeitet werden. Kellerfundamente und die Parkplätze müssen noch abgebrochen werden. Bis Mitte des Jahres soll das Areal „besenrein“ für den Neubau der Gesamtschule Münster-Ost übergeben werden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4690303?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Vorfreude auf den Demo-Tag
Selmar Ibrahimovic, hat die Demo in Warendorf mitorganisiert.
Nachrichten-Ticker