Erfolgreiches Schlagerduo aus Münster „Sonnyboys“ heben nicht ab

Münster -

Als „Silvanas“ haben André Kranz und Friedhelm Ralla bundesweit die Schlagerbühnen erobert. Trotz aller Erfolge haben die Musiker die Bodenhaftung nicht verloren und sind weiter in ihren Handwerksbetrieben aktiv.

Von Helmut P. Etzkorn
Als „Silvanas“ wollen André Kranz (links) und Friedhelm Ralla die Schlagerfreunde begeistern. Inzwischen präsentieren sie eine facettenreiche Musikshow auf der Bühne.
Als „Silvanas“ wollen André Kranz (links) und Friedhelm Ralla die Schlagerfreunde begeistern. Inzwischen präsentieren sie eine facettenreiche Musikshow auf der Bühne. Foto: hpe

Sie selbst bezeichnen sich als „die Sonnyboys des deutschen Schlagers“: Friedhelm Ralla (49) und André Kranz (48) aus Münster , inzwischen als „Die Silvanas“ europaweit auf den Musikbühnen unterwegs, haben im Gegensatz zu ihren Künstlerkollegen die Bodenhaftung nicht verloren. Obwohl die Cousins inzwischen seit fast drei Jahrzehnten im Musikgeschäft erfolgreich sind, haben sie ihre Hauptberufe als Kundendienst-Techniker bei den münsterischen Firmen Vorholt und Matschke nicht an den Nagel gehängt.

"Musik ist unser Lebenselixier"

„Musik ist unser Lebenselixier, und es macht einfach Spaß, viele Fans zu haben“, meint Ralla. „Genauso wichtig ist es aber, nicht abzuheben“, fügt Kranz hinzu. Und vielleicht auch, weil sie schon viele ihre Kollegen auf der Bühne beim gescheiterten Spagat zwischen Erfolgswelle und Talsohle erlebt haben, sind die beiden Musiker ihren Firmenchefs treu geblieben.

„Wir bekommen den nötigen Freiraum, wenn es kurzfristig zu einem Event auf ein Kreuzfahrtschiff, nach Malaga oder zum Musikfest ins Elsass geht. Dafür sind wir dankbar“, meint Friedhelm Ralla.

Inzwischen auf Schlagermusik spezialisiert

Zunächst als „Duo Tanzexpress“ besonders bei närrischen Großveranstaltungen unterwegs, hat sich das Duo inzwischen auf Schlagermusik spezialisiert. Mit den Hits „Adio Maria“ und „Sansibar“ sorgte das Duo vor einigen Jahren in der bundesdeutschen Schlagerszene für Aufmerksamkeit, seit Mai wird im Studio am zweiten Album gearbeitet.

Erste Single-Auskopplung

Eine erste Single-Auskopplung mit dem Titel „Keine ist wie du“ kommt jetzt auf den Markt. „Wir haben die Augenhöhe zu unseren Fans noch nicht verloren, und das ist wichtig, wenn man auf Dauer Erfolg und Akzeptanz haben will“, so Kranz.

Weil deutsche Schlager „zwar beliebt sind, aber in Fernsehen und Radio kaum noch gespielt werden“ (Ralla), setzten die beiden Münsteraner auf Live-Konzerte. Ihre Musikshow, bei der auch Hits von Udo Jürgens bis Frank Sinatra gesungen werden, präsentieren sie auf einem Digitalpiano und dem Akkordeon. Ein Gastkünstler wird zusätzlich engagiert. „Mal ein Volksmusiker, mal ein Comedian. Das bringt Abwechslung“, glaubt Kranz. Beide moderieren abwechselnd und versprechen den Besuchern eine „facettenreiche Kunst auf hohem Niveau“.

Ihr nächsten Konzert findet am 26. November ab 20 Uhr im Paohlbürgerhof statt (Karten im Vorverlauf: ✆ 9191960). Gaststar des Abends wird Sänger Reiner Kavalier sein.  

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4384598?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F