Bühnenverkleidung stürzt zu Boden Beinahe-Unglück im Stadttheater

Münster -

Ein meterlanges Stück der Bühnenverkleidung stürzte am Sonntagnachmittag während einer Vorstellung im Stadttheater zu Boden. Verletzt wurde offenbar niemand.

Von Lukas Speckmann
Friedrich Hebbels „Die Nibelungen“ werden im Großen Haus gespielt.
Friedrich Hebbels „Die Nibelungen“ werden im Großen Haus gespielt. Foto: Marion Bührle

Schrecksekunde im Stadttheater : Während der Vorstellung von Hebbels Tragödie „Die Nibelungen“ am Sonntagnachmittag löste sich ein mehrere Meter langes Stück von der Bühnenverkleidung und stürzte krachend zu Boden. Nicht weit davon entfernt standen immer noch Schauspieler auf der Bühne.

Wie Zuschauer berichteten, ereignete sich der Vorfall am Ende des ersten Aktes – gewissermaßen in den Applaus hinein, als das Bühnenlicht gerade erlosch. Dass das Geschehen nicht, wie von manchen Zuschauern wohl vermutet, Bestandteil der Inszenierung war, ließ sich erst erkennen, als die Scheinwerfer wieder leuchteten und die offenbar entsetzten Schauspieler den Schaden begutachteten.

Verletzt wurde augenscheinlich niemand. Vor Beginn des zweiten Aktes trat ein Mitarbeiter des Hauses vor den Vorhang und versicherte, dass der Schaden behoben sei.

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4361024?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F