„Auf weiter Flur“
Vorhang auf am Maikottenweg

Münster -

Von Donnerstag bis Samstag findet wieder das Festival „Auf weiter Flur“ statt. Internationale Indie- und Elektro-Stars werden am Maikottenweg erwartet.

Donnerstag, 04.08.2016, 08:00 Uhr
Vier Bühnen stehen auf dem Festivalgelände von „Auf weiter Flur“ – diese hier gleicht einem Zirkuszelt. Am Mittwoch liefen die Aufbauarbeiten noch auf Hochtouren – doch heute um 16 Uhr, wenn die Pforten öffnen, soll die kleine Festivalstadt stehen. Foto: kal

Grauer Himmel, Dauerregen , Wind – das Wetter, das am Mittwochmittag die letzten Aufbauarbeiten für das Festival „ Auf weiter Flur “ am Maikottenweg begleitet, könnte kaum schlechter sein. Doch Daniel Mittelbach , einer der Organisatoren, bleibt gelassen. „Die wichtigsten Bereiche sind überdacht, und das Wetter können wir ohnehin nicht ändern.“

Open-Air-Festivals und das Wetter – das ist eine unendliche Geschichte. Gut möglich, dass diese Geschichte bei „Auf weiter Flur “ ein Happy-End erleben wird: Von Donnerstag an soll die Sonne nämlich jeden Tag ein wenig mehr scheinen.

Bühne frei am Maikotten - Teil 1 von 2

1/60
  • 2015AufWeiterFlur Tag 2 - 057 Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann

Zum dritten Mal geht das Festival in diesem Jahr über die Bühne, und wie in den Vorjahren ist das Gelände am Maikotten auch diesmal wieder mit viel Liebe gestaltet worden. Es gibt Holzbuden, an denen man Dosenwerfen oder „Hau den Lukas“ spielen kann, erstmalig wird zudem „Konifez“ angeboten, eine Spielidee, die sich Freunde der Organisatoren ausgedacht haben. „Man muss in Löcher auf einem Holzstück Stoffsäcke werfen“, erläutert Mittelbach.

Erstmalig gibt es in diesem Jahr vier Bühnen. Erneut werden wieder Dutzende Musiker zu Gast sein, darunter große Namen der internationalen Elektro- und Indie-Szene. Nach zwei erfolgreichen Festivals lief der Vorverkauf für die dritte Auflage erwartungsgemäß gut. 1500 Drei-Tage-Tickets sind bereits weg, Tageskarten gibt es nur noch für Donnerstag und Freitag, für den Samstag stehen nur noch einige wenige Restkarten an der Tageskasse zum Verkauf, berichtet Daniel.

Der Facebook-Post wird geladen

Er rechnet mit rund 6000 Besuchern, die bis Samstagabend den Weg zum Maikotten finden werden. Das sind deutlich mehr als in den Vorjahren. Da waren nur bis zu 1000 Besucher auf dem Gelände zugelassen. Weil die Organisatoren diesmal der Stadt ein Sicherheitskonzept vorgelegt haben, dürfen es nun bis zu 2200 sein.

Zum Thema

Das Festival auf weiter Flur startet am heutigen Donnerstag und läuft bis Samstag. Die Festivalfläche am Maikottenweg 208 öffnet heute um 16 Uhr, am Freitag und Samstag geht es bereits um 14 Uhr los. Drei Tage lang wird erstklassige Indie- und Elektro-Musik geboten, es gibt aber auch Auftritte von Singer/Songwritern und Hip-Hop. Am Donnerstag spielen unter anderem Rocky Votolato aus den USA und „We are the city“ aus Kanada, am Freitag „Say yes dog“ aus Luxemburg und am Samstag L‘Aupaire und Monolink. Jeweils am Freitag und am Samstag steigt ab 23 Uhr eine After-Show-Party in der Sputnikhalle am Hawerkamp mit renommierten DJs.

...

Gleich am Eingang stehen riesige, aus Holz geschnittene Blumen, neben der Hauptbühne schaut ein rauchender Holzfuchs Richtung Himmel. Ein halbes Jahr lang haben die Organisatoren geplant, gesägt und gehämmert – es sei ein ziemlich großer Aufwand, „Auf weiter Flur“ auf die Beine zu stellen, betont Daniel. Auf die Frage, ob es auch eine vierte Auflage geben wird, sagt er: „Das werden wir nach diesem Wochenende entscheiden.“

Die Aftershow-Party ist übrigens umgezogen. Sie findet nicht mehr in den Räumen des früheren Amp statt, sondern in der deutlich größeren Sputnikhalle, die mehr als 2000 Menschen fasst. Inhaber von Drei-Tages-Tickets kommen umsonst rein, alle anderen zahlen acht Euro.

Bühne frei am Maikotten - Teil 2 von 2

1/57
  • 2015AufWeiterFlur Tag 2 - 112 Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4203545?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Starker Anstieg der Mäusepopulation im Münsterland
Rötelmäuse wie diese übertragen das Hantavirus.
Nachrichten-Ticker