Neuer Tiger im Allwetterzoo Fedor folgt auf Rasputin

Münster -

Im Allwetterzoo lebt seit Donnerstag wieder ein Tigermännchen. Fedor ist aus zu Niederlanden nach Münster umgezogen und leistet nun Tigerdame Nely Gesellschaft.

Das ist Fedor. Das zwei Jahre alte Tigermännchen kam am Donnerstag aus Amersfoort in den Allwetterzoo.
Das ist Fedor. Das zwei Jahre alte Tigermännchen kam am Donnerstag aus Amersfoort in den Allwetterzoo. Foto: Allwetterzoo Münster

Nach dem Tod von Tiger Rasputin war die Tigerkatze Nely im Allwetterzoo ziemlich einsam. Damit ist jetzt Schluss, denn am Dienstag ist der sibirische Tiger „ Fedor “ aus dem niederländischen Zoo Amersfoort in Münster angekommen.

Fedor ist mit seinen zwei Jahren ein sehr junges Tier, schreibt der Zoo in seiner Pressemitteilung. Zoobesucher können ihn jetzt schon sehen. In den ersten Tagen wird er in den Tiger-Innenanlagen sein. Später geht er zunächst im Wechsel mit Tigerdame Nely auf die Außenanlage. Diese Eingewöhnungsphase  wird einige Wochen dauern, bevor beide Großkatzen zusammengeführt werden.

Fedor wurde am 20. Juni im niederländischen Zoo Amersfoort geboren, seine zweite Station ist nun der Allwetterzoo. Fedor ist als Sibirischer Tiger (Panthera tigris altaica) ein Vertreter der größten Tigerunterart, die man auch als Amurtiger bezeichnet. Ausgewachsene Männchen können bis zu 300 Kilogramm wiegen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4137999?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F