Roland Jankowsky jobbt für guten Zweck Wilsbergs Overbeck am Zapfhahn

Münster -

Gerader Blick auf den Zapfhahn und nicht kleckern – der Fernseh-Kommissar nahm den Job hinter dem Tresen ganz genau: Roland Jankowsky, Schauspieler aus Köln und Ermittler in der Wilsberg-Detektivserie, ließ am Sonntagabend in der Gorilla Bar die Gläser voll laufen.

Von Klaus Möllers
Wilsberg-Star Roland Jankowsky (Mitte) zapfte in der Gorilla Bar Bier. Links Kneipen-Inhaber Bernd Redeker.
Wilsberg-Star Roland Jankowsky (Mitte) zapfte in der Gorilla Bar Bier. Links Kneipen-Inhaber Bernd Redeker. Foto: klm

Die Besucher sollten Spaß haben und nach Möglichkeit viel Geld in die Kneipenkasse spülen. Der Erlös der „Paten-Party“ soll unter dem Motto „Alles für die Tiere“ dem Allwetterzoo überlassen werden.

Knapp 4000 Euro nahmen Kneipe und Zoo als Veranstalter durch den Verkauf von Getränken und Losen der Zoo-Lotterie ein – „den Rest auf die 4000 legen wir drauf“, sagte Bernd Redeker, einer der beiden Inhaber der Gaststätte, am Montag.

Etliche, nicht nur in Münster bekannte Menschen hatten sich in Dreier-Schichten für den Theken-Dienst zusammengetan. Neben Jankowsky waren unter anderen auch Jovel-Chef Steffi Stephan und Unterhaltungskünstler und Autor Adam Riese dabei. „Ich habe bisher nie gezapft. Beim Promi-Kellnern in Münster für die Krebsberatung bin ich aber ja schon seit langem dabei“, erzählte Jankowsky.

In den „Wilsberg“-Krimis spielt der gebürtige Rheinländer den bedächtigen Kommissar Overbeck, der mit eigenen Methoden gerne ins Ermittlungs-Desaster stolpert, wie zuletzt als stolzer Profiler in der Folge „Tod im Supermarkt“.

Ganz entspannt hingegen, nicht schrullig und mit viel Humor, erzählte „Overbeck“ an der Theke über seine Rolle. Das Tragen der Sonnenbrille als Profiler habe eher „schräg als cool“ gewirkt, witzelte er.

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3746847?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F