DJK-Borussia Neujahrsempfang Integration von Flüchtlingen ist aktuell ein Ziel

Münster -

Die Fußballjungen verkauften Lose, die Fußballmädchen Trikots, und viele Vereinsmitglieder brachten Salate und Kuchen mit: Die DJK SV Borussia 07 feierte am Samstag ihren Neujahrsempfang als Familienfest im Autohaus Krause. Denn Frank Krause gehört zu den 1020 Mitgliedern des Vereins, der nächstes Jahr sein 110. Jubiläum feiert.

Ein Verein mit großer Bandbreite: Hier Mitglieder der Tischtennisabteilung.
Ein Verein mit großer Bandbreite: Hier Mitglieder der Senioren-Tischtennisabteilung. Foto: Maria Conlan

Spartenweise saßen die einzelnen Sportgruppen auf Bierbänken, ob „Alte Herren“ oder Boule-Spieler, Tischtennisbegeisterte oder Gymnastikgruppen. Die Kinder und Jugendlichen vergnügten sich auf der Hüpfburg oder beim Kickern, im Soccer-Cage oder beim Malen. Zauberer Stefan Lammen begeistert alle Altersstufen.

Zu Beginn begrüßte Bernd Finke als erster Vorsitzender die Gäste, darunter Lokalpolitiker. Die Integration von Flüchtlingen ist aktuell ein Ziel der Vereinsarbeit. Finke betonte, dass der Verein seinen Beitrag für ein friedliches Miteinander leisten möchte.

Zudem ehrte der Vorsitzende verdiente Mitglieder: Für über 20 Jahre Vereinszugehörigkeit wurden Guido Joka (Tischtennisabteilung) und Angela Heumann (Wirbelsäulengymnastik) geehrt, die mit ihren 75 Jahren zu den ältestes aktiven Übungsleiterinnen gehört. Heiner Feldhoff erhielt die Goldene Ehrennadel. Seit 32 Jahren gehört er als begeisterter Fußballer zu den Borussen. Irmi Venschott nannte Finke „die Mutter für alles“ und lobte ihr außerordentliches Engagement für den Frauenfußball. In der Jugendabteilung ist seit über 20 Jahren Tobias Thier aktiv.

Finke dankte auch allen Sponsoren, die Preise für die Tombola zur Verfügung gestellt hatten.

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3744197?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F