Edith Schulte feiert ihren 106. Geburtstag Sie wünscht sich Gesundheit und Zufriedenheit

Münster -

Was sie sich für ihr weiteres Leben wünscht? „Gesundheit und Zufriedenheit“, sagt Edith Schulte. Am heutigen Montag wird sie sage und schreibe 106 Jahre alt und gehört damit zu den ältesten Menschen in Münster.

Von Max Keldenich
Edith Schulte wird am heutigen Montag 106 Jahr alt.
Edith Schulte wird am heutigen Montag 106 Jahr alt. Foto: kel

Seit einem schweren Autounfall im Jahre 1989, als sie sich zahlreiche Knochenbrüche zuzog, kann Schulte nicht mehr laufen. Mit ihrem Schicksal hadert sie aber nicht. Zufrieden sitzt sie täglich in ihrem Sessel und arbeitet einen Stapel von Romanen und anderen Büchern ab.

Seit zwei Jahren lebt Edith Schulte im Schölling-Lentze-Stift. Dort gefällt es ihr sehr gut, da es klein und überschaubar ist.

In ihrem Leben musste die 106-Jährige einige Schicksalsschläge verkraften. 1937 zog sie frisch verheiratet nach Münster. Doch das Haus ihrer Familie wurde mehrmals schwer von Bomben getroffen. 1943 zog sie deshalb in ein Bootshaus an der Ems. Doch auch dort war ihre Familie nicht sicher: 1946 wurde ihr Mann bei einem Raubüberfall ermordet. Deshalb zog sie an den Niederrhein nach Kaldenkirchen, wo ihr Vater als Apotheker arbeitete.

Erst 1961 kehrte die studierte Lehrerin nach Münster zurück und wohnte dort auf der Piusallee. Sie war als Sozialfürsorgerin tätig und hat sich in erster Linie um die Erziehung ihrer drei Kinder gekümmert.

Eine Tochter besucht sie regelmäßig. Gemeinsam verbringen sie im Sommer viele Stunden im Garten des Schölling-Lentze-Stiftes. Sonst liest die Jubilarin gerne. Als sie 100 Jahre alt wurde, durfte sie sogar ein Jahr kostenfrei Lektüre in der Stadtbücherei ausleihen.

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3744131?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F