Dieter Nuhr in Münster
Komik beruht auf großer Ernsthaftigkeit

Münster -

Immer öfter ist Dieter Nuhr richtig sauer. Wenn es um islamistische Terroristen und pöbelndes Pack vor Flüchtlingsunterkünften geht, nennt er die Leute laut, deutlich und völlig spaßfrei „Arschlöcher“ und muss offenbar Acht geben, dass er sich nicht in Rage redet. Diese menschliche Regung macht den Kabarettisten sympathisch – und legitimiert ihn zugleich, sich lustig zu machen. Am Samstagabend war er in Münster.

Sonntag, 29.11.2015, 10:14 Uhr aktualisiert: 29.11.2015, 10:32 Uhr
Dieter Nuhr in Münster: Seine Gedanken entwickelt er mitunter über lange Strecken, Begeisternd! Foto: Gunnar A. Pier

Was Dieter Nuhr von sich gibt, war noch nie die ganz leichte Kost. Seit seinen Anfangstagen auf der Bühne lieferte der Rheinländer nicht nur Spaß und sprachlichen Witz, sondern auch Erkenntnis. Egal, ob er über seine Ex-Kollegen in seinem früheren Leben als Lehrer lästerte oder über Internet, Klimaschutz, Weltreligionen: Immer war viel Wahrheit in Form von gut recherchierten Informationen die Grundlage, eine wahre Haltung wurde deutlich.

Anno 2015 ist das so deutlich wie nie. Natürlich greift Nuhr in seinem neuen Programm „Nur Nuhr“ wieder die aktuellen Themen dieser Welt auf, vermischt Fakten und eigene Deutungen zu einer dezidierten Haltung, der man folgen kann – aber nicht muss. Doch es scheint, als sei alles ernster als zuvor. Nuhr entwickelt seine Gedanken mehr und mehr über lange Strecken, der schnelle Kalauer bleibt aus.

Dieter Nuhr 2015 in Münster - Seine besten Sprüche

1/10
  • 05

    Am 28. November 2015 ist Dieter Nuhr mit seinem Programm "Nur Nuhr" zu Gast in der Halle Münsterland.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Am 28. November 2015 ist Dieter Nuhr mit seinem Programm "Nur Nuhr" zu Gast in der Halle Münsterland.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Am 28. November 2015 ist Dieter Nuhr mit seinem Programm "Nur Nuhr" zu Gast in der Halle Münsterland.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Am 28. November 2015 ist Dieter Nuhr mit seinem Programm "Nur Nuhr" zu Gast in der Halle Münsterland.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Am 28. November 2015 ist Dieter Nuhr mit seinem Programm "Nur Nuhr" zu Gast in der Halle Münsterland.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Am 28. November 2015 ist Dieter Nuhr mit seinem Programm "Nur Nuhr" zu Gast in der Halle Münsterland.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Am 28. November 2015 ist Dieter Nuhr mit seinem Programm "Nur Nuhr" zu Gast in der Halle Münsterland.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Am 28. November 2015 ist Dieter Nuhr mit seinem Programm "Nur Nuhr" zu Gast in der Halle Münsterland.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Am 28. November 2015 ist Dieter Nuhr mit seinem Programm "Nur Nuhr" zu Gast in der Halle Münsterland.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Am 28. November 2015 ist Dieter Nuhr mit seinem Programm "Nur Nuhr" zu Gast in der Halle Münsterland.

    Foto: Gunnar A. Pier

Aber genau das hilft ihm. All die Komik, die er vordergründig abliefert, basiert auf einer großen Ernsthaftigkeit. Weil klar wird, wie er über die Dinge wirklich denkt, kann er es sich erlauben, über Flüchtlinge zu witzeln, über Vegetarier, Senioren, Katholiken und Behinderte. Stets ist klar, dass er sie alle eigentlich mag und nie den Respekt vor anders Denkenden verliert. Wie der Mann, der über seine Frau lästert, und alle wissen: Es ist liebevoll gemeint.

Das Publikum hängt an Nuhr Lippen und geht seine Gedanken gerne mit. Es ist nicht hier zum Schenkelklopfen. Es lacht gerne, spendet aber auch begeistert Zwischenapplaus, wenn er ganz ernst ein Statement abgibt. Es mag wie Nuhr die Großen, Kleinen und Schwachen. Nur die Nazis nicht. Das sind Arschlöcher.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3656189?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
SPD sieht Probleme bei Verkehr und Lärm
Die stillgelegte Baustelle des Hafencenters am Hansaring.
Nachrichten-Ticker