Farin Urlaub Racing Team in Münster
Springen! Stehenbleiben!

Münster -

Farin Urlaub und sein Racing Team sind auf Tour. In der Halle Münsterland präsentieren sie zweieinhalb Stunden lang Songs aus den letzten vier Soloalben des Gründungsmitglieds der Band "Die Ärzte". Die besten Lieder aber fehlten.

Mittwoch, 03.06.2015, 15:35 Uhr aktualisiert: 03.06.2015, 17:33 Uhr

„Westerland“, „Junge“, „Claudia hat ’nen Schäferhund“: Farin Urlaub hat die besten Songs der Band „Die Ärzte“ geschrieben. Und auch als Solokünstler Hits wie „Dusche“ und „Sumisu“. Nicht einen einzigen davon, hat er am Dienstagabend in der fast ausverkauften Halle Münsterland gespielt. Trotzdem waren seine Fans nach zweieinhalb Stunden und 32 Songs restlos begeistert.

Farin Urlaub Racing Team 2015 in Münster

1/5
  • 150602-15

    Farin Urlaub Racing Team am 2. Juni 2015 in der Halle Münsterland.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Farin Urlaub Racing Team am 2. Juni 2015 in der Halle Münsterland.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Farin Urlaub Racing Team am 2. Juni 2015 in der Halle Münsterland.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Farin Urlaub Racing Team am 2. Juni 2015 in der Halle Münsterland.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Farin Urlaub Racing Team am 2. Juni 2015 in der Halle Münsterland.

    Foto: Gunnar A. Pier

Das Motto der aktuellen Tour von Farin Urlaub und seinem Racing Team lautet „Es besteht keine Gefahr für die Öffentlichkeit“. Als Bühnenbild prangt das Apronym FURT in großen Lettern hinter der Band. Es leuchtet je nach Lied unterschiedlich: etwa neongrün bei „Das Traurigste“ und rot bei „Dynamit“. Die Beleuchtung wirkt futuristisch. Sechs Scheinwerfer schweben wie Ufos über den Köpfen der zwölf Musiker. Passend zum Titel des aktuellen Albums „Faszination Weltraum“, von dem die Band zehn Lieder spielt. Farin Urlaub ist die geborene „Rampensau“, ein regelrechter „Urlaubs-Animateur“. Die Fans hocken sich hin, machen den „Scheibenwischer“ (bewegen also beide Arme über den Kopf von links nach rechts), springen und bleiben stehen, sobald es der Sänger einfordert. Ein ums andere Mal neckt er die „Universitätsstadt“.

Lianen von der Decke

„Publikumsbeteiligung“ ist nicht nur das Zauberwort des Songs „Zehn“, das das Racing Team an diesem Abend gleich zweimal zu Gehör bringt, sondern auch die Zauberformel für ein funktionierendes Konzert. Als Höhepunkt dürfen die Fans beim Lied „Alle dasselbe“ mitmachen und auf die Stichwörter „still“, „Schein“, „Blitz“, „Krähen“ adäquat reagieren. Ist das Publikum beschäftigt, freut sich der Musiker.

Auch einige Überraschungen hat FURT in petto: „Leiche“ beginnt in einer A-capella-Version, „Zehn“ zunächst nur mit Tuba und bei „iDisco“ kommen silberne Lianen von der Decke.

Und so braucht es an diesem Juni-Abend in Münster keine Hits, denn die vielen ins Boot geholten Fans beklatschen frenetisch sowohl die fünf Männer und sieben Frauen auf der Bühne als auch sich selbst. 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3297652?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Freundschaft, Religion und Vaterland
Justus Beisenkötter (l.) und Tobias Milzarek in der Hausbar ihrer Verbindung.
Nachrichten-Ticker