"Richtig fremdgehen"
Atze Schröder 2015 in Münster: Ein Hauch von Nivea im Stadion

Münster -

Eigentlich war er ja schon immer ein Meister der Comedy südlich des Bauchnabels. Was bleibt ihm auch anderes übrig als „letztem Macho-Proll des Ruhrgebiets?“ Jetzt hat Atze Schröder gleich ein ganzes Programm um abstruse Seitensprung-Geschichten und peinliche Sexaffären gestrickt: „Richtig fremdgehen“ heißt die aktuelle Tour, zu deren Auftakt der Minipliträger an drei Abenden die Halle Münsterland füllte.

Sonntag, 15.02.2015, 13:56 Uhr
Atze kann auch anders – aber der größte Teil seiner Gags zeigt ihn als Zotenkönig. Foto: Gunnar A. Pier

„Es geht heute unter die Gürtellinie“, warnt der Zotenkönig schon nach wenigen Minuten im Glitzer-Kuschel-Bühnenbild vor, um dann auch nicht lange zu fackeln: Nach gut zwei Stunden ist jede erdenkliche verbale Variante für den Geschlechtsverkehr abgefeiert. Und reichlich niveaufreie und schlüpfrige Pointen gab’s obendrauf. Ja nee, is’ klar, Atze , aber muss man sich wirklich Oralverkehr zwischen der Bundeskanzlerin und Helmut Kohl vorstellen? Nicht lustig. So richtig übel nehmen kann man es dem passionierten Porschefahrer dann aber doch nicht, wenn er mit spitzbübischem Lächeln fast ein wenig entschuldigend ins Publikum schaut – um gleich hinterherzuschieben: „Aber der war gut, schreib mal auf!“.

Zum Glück gibt’s ja auch noch den anderen Atze, der diesmal zwar nur selten, aber doch das eine oder andere Mal aufblitzt. Zum Beispiel, wenn er von Jogi Löw behauptet, er habe den Sex zurück in den Fußball gebracht: „Denkt nur an Jogi im Regen, da wehte ein Hauch von Nivea durchs Stadion.“ Und der Spruch „Ronaldo hat weniger Haare am Körper als Flipper“ gehört sicher zu der Kategorie „Bester Gag des Abends“.

Atze Schröder 2015: Richtig fremdgehen in der Halle Münsterland

1/28
  • 150213-08

    Atze Schröder: "Richtig fremdgehen" am 13. Februar 2015 in Münster.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Atze Schröder: "Richtig fremdgehen" am 13. Februar 2015 in Münster.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Atze Schröder: "Richtig fremdgehen" am 13. Februar 2015 in Münster.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Atze Schröder: "Richtig fremdgehen" am 13. Februar 2015 in Münster.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Atze Schröder: "Richtig fremdgehen" am 13. Februar 2015 in Münster.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Atze Schröder: "Richtig fremdgehen" am 13. Februar 2015 in Münster.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Atze Schröder: "Richtig fremdgehen" am 13. Februar 2015 in Münster.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Atze Schröder: "Richtig fremdgehen" am 13. Februar 2015 in Münster.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Atze Schröder: "Richtig fremdgehen" am 13. Februar 2015 in Münster.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Atze Schröder: "Richtig fremdgehen" am 13. Februar 2015 in Münster.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Atze Schröder: "Richtig fremdgehen" am 13. Februar 2015 in Münster.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Atze Schröder: "Richtig fremdgehen" am 13. Februar 2015 in Münster.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Atze Schröder: "Richtig fremdgehen" am 13. Februar 2015 in Münster.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Atze Schröder: "Richtig fremdgehen" am 13. Februar 2015 in Münster.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Atze Schröder: "Richtig fremdgehen" am 13. Februar 2015 in Münster.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Atze Schröder: "Richtig fremdgehen" am 13. Februar 2015 in Münster.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Atze Schröder: "Richtig fremdgehen" am 13. Februar 2015 in Münster.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Atze Schröder: "Richtig fremdgehen" am 13. Februar 2015 in Münster.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Atze Schröder: "Richtig fremdgehen" am 13. Februar 2015 in Münster.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Atze Schröder: "Richtig fremdgehen" am 13. Februar 2015 in Münster.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Atze Schröder: "Richtig fremdgehen" am 13. Februar 2015 in Münster.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Atze Schröder: "Richtig fremdgehen" am 13. Februar 2015 in Münster.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Atze Schröder: "Richtig fremdgehen" am 13. Februar 2015 in Münster.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Atze Schröder: "Richtig fremdgehen" am 13. Februar 2015 in Münster.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Atze Schröder: "Richtig fremdgehen" am 13. Februar 2015 in Münster.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Atze Schröder: "Richtig fremdgehen" am 13. Februar 2015 in Münster.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Atze Schröder: "Richtig fremdgehen" am 13. Februar 2015 in Münster.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Atze Schröder: "Richtig fremdgehen" am 13. Februar 2015 in Münster.

    Foto: Gunnar A. Pier

Zwischendurch kriegt der Bischof von Limburg mit seiner „Swinger-Badewanne, in die 12 Messdiener passen“ noch ebenso sein Fett weg wie – na klar – Männer, die erst vor Kurzem entdeckt haben, „dass man den Nasenhaarschneider nicht nur zum Milchaufschäumen benutzen kann“. Und die Zugabe-Geschichte von drei Eltern („Mama als Fleischwurstelfe mit 130 Kilo in Takko-Leggins“), die ihre Kinder beim Bühnenauftritt auf dem Weihnachtsmarkt anfeuern, ist einfach köstlich.

Keiner hat trotz des neuen Programmtitels wohl ernsthaft erwartet, dass Atze Schröder „in echt“ Tipps zum richtigen Fremdgehen anbietet. Aber zumindest für den Valentinstag hatte der Lockenkopf noch einen Rat für die Männer: „Kauft euren Frauen oder Liebhaberinnen mal einen Strauß Blumen – bei Aldi , für 1,99. Scheiß auf’s Geld!“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3074755?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Freundschaft, Religion und Vaterland
Justus Beisenkötter (l.) und Tobias Milzarek in der Hausbar ihrer Verbindung.
Nachrichten-Ticker