Metelen

Norbert Hoppe stellte dem Betriebsleiter der Geschäftsstelle Metelen, Holger Deitermann, drei Fragen.

Was macht den Standort Metelen für AGRi V so interessant?

Holger Deitermann: Wir kennen uns aus einer langjährigen und bewährten Zusammenarbeit sehr gut. Zudem können wir vor allem in der Logistik Synergien nutzen und dadurch Kosten sparen. Mit unseren Viehabteilungen in Raesfeld und Metelen sind die Wege zum Schlachthof in Coesfeld relativ kurz. Dadurch ist übrigens auch die Belastung für die Tiere nur gering.

Was bedeutet der Zusammenschluss für die Arbeitsplätze?

Deitermann: Die Arbeitsplätze am Standort Metelen können erhalten werden. Das war und ist uns ein ganz besonderes Anliegen.

Was versprechen Sie sich vom Tag der offenen Tür am 8. April?

Deitermann: Wichtig ist uns, an diesem Tag mit den Landwirten und den Menschen in Metelen und Umgebung über Fragen der Agrarwirtschaft ins Gespräch zu kommen und uns als starker Dienstleister im ländlichen Raum vorzustellen.

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5624911?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686835%2F