Viehverwertungsgenossenschaft Metelen unter neuem Dach Bündelung der Kräfte in Metelen

Metelen -

Die bisherige traditionsreiche Viehverwertungsgenossenschaft Metelen (VVG) in der Bauerschaft Samberg steht unter einem neuen Dach. Anlässlich des Zusammenschlusses mit der AGRi V-Raiffeisen-Genossenschaft wird in der Vechtegemeinde ein Tag der offenen Tür veranstaltet. Und da gibt es so einiges zu erleben.

Von Norbert Hoppe
Stefan Nießing, geschäftsführender Vorstand der AGRi V (l.) und der Betriebsleiter der Geschäftsstelle Metelen, Holger Deitermann, weisen auf den Tag der offenen Tür am 8. April hin.
Stefan Nießing, geschäftsführender Vorstand der AGRi V (l.) und der Betriebsleiter der Geschäftsstelle Metelen, Holger Deitermann, weisen auf den Tag der offenen Tür am 8. April hin. Foto: Norbert Hoppe

Unter einem neuen Dach steht die bisherige traditionsreiche Viehverwertungsgenossenschaft Metelen (VVG) in der Bauerschaft Samberg. Seit dem 1. Januar ist sie mit der AGRi V-Raiffeisen-Genossenschaft verschmolzen, die ihren Hauptsitz in Sonsbeck am Niederrhein hat. Die Jahreshauptversammlung der VVG am 8. April wird das Geschäftsjahr 2017 beschließen.

Wie Stefan Nießing, geschäftsführender Vorstand der AGRi V, und der Betriebsleiter der Geschäftsstelle Metelen, Holger Deitermann, in einem Pressegespräch mitteilen, werde der Betrieb am Standort Metelen auch unter dem neuen Namen unverändert weitergeführt. „Metelen-Samberg bleibt eine wichtige Sammelstelle für die Viehvermarktung im westlichen Münsterland“, unterstreicht Nießing. Durch die spezielle Ausrichtung vieler landwirtschaftlicher Betriebe auf Sauenhaltung, Tiermast oder Kühe und Kälber sei die Bündelung der Kräfte sinnvoll. „Als starke Genossenschaft sind wir bei den Schlachthöfen in einer besseren Verhandlungsposition als einzelne Höfe“, betont auch Betriebsleiter Deitermann.

Die regionale Ausrichtung sei ein weiterer Vorteil für das Unternehmen. „Unser Einzugsgebiet umfasst neben dem Kreis Steinfurt auch große Teile des Kreises Borken sowie im Norden Bad Bentheim und Schüttorf“, berichtet Nießing. Die neue Gesellschaft verstehe sich als Vollsortimenter in der Landwirtschaft, so seine Erklärung. Neben der Viehvermarktung sei die Versorgung der landwirtschaftlichen Betriebe mit Energie, Pflanzenschutz und Viehfutter ein weiteres bedeutendes Standbein des Unternehmens. Mit rund 2400 Mitgliedern aus dem Genossenschaftsbezirk im westlichen Münsterland, über 260 Mitarbeitern an 17 Standorten und mehr als 300 Kunden aus dem direkten Umfeld sei die AGRi V als starker Dienstleister Partner der Betriebe im ländlichen Raum, versichern Nießing und Deitermann. „Was einer alleine nicht schafft, das schaffen viele“, zitieren beide den Slogan der AGRi V.

Anlässlich des Zusammenschlusses von VVG und AGRi V haben Interessierte im Rahmen eines Tages der offenen Tür am 8. April (Sonntag) Gelegenheit, sich über das Unternehmen zu informieren. Da sich am Standort Metelen alles ums Tier drehe, könnten die Besucher Sammelställe und einen modernen Viehtransporter erkunden, kündigen Nießing und Deitermann beim Pressegespräch an.

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5624909?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686835%2F