Landfrauen pflegen Projekt mit den Kindergärten
Den Schweinen, Kühen und dem Ackerbau auf der Spur

Laer -

In einem Projekt, das es schon lange gibt, versuchen Mitglieder des Landfrauenvereins angehenden i-Männchen in den Kindergärten das Leben auf dem Bauernhof näher zu bringen. Ober Ackerbau, Schweinezucht oder Milchviehhaltung, alle Themen werden angesprochen und anschaulich sowie kindgerecht vermittelt. Die diesjährige Aktion endet mit einem gemeinsamen Hoftag am 4. Juni.

Donnerstag, 16.05.2019, 19:00 Uhr
Marei Borgmann (l.), Reinhild Oberberghaus (2.v.l.), Andrea Bölling (2.v.r. hinten) und Marion Hille (r. hinten) erkunden mit den angehenden Grundschülern Fragen aus der Milchwirtschaft. Foto: Sabine Niestert

„Wisst Ihr, wie viel Wasser eine Kuh am Tag trinkt?“ Die Frage von Andrea Bölling löst Rätselraten aus. „Wie viel Becher trinkt ihr denn so am Tag?“ versucht die Landfrau den Kindern auf die Sprünge zu helfen. Doch vergeblich. Dafür weiß eines der Mädchen, dass Kühe Wiederkäuer sind und mehrere Mägen haben.

Rund um das Thema „Milchwirtschaft“ geht es an diesem Morgen im Bartholomäus-Kindergarten. Dort findet gerade ein Landfrauen-Projekt statt, in dessen Rahmen die Besucherinnen den angehenden i-Männchen das Leben auf dem Bauernhof näher bringen. Dazu haben Marei Borgmann und Andrea Bölling einen Kuhstall in Puppenstubenformat mitgebracht, der den Nachwuchs begeistert. Mit vier Kindern ist die Leiterin des Marienkindergartens, Marion Hille, aus Holthausen angereist, um die Lektion in Sachen Milchwirtschaft vor Ort mitzuerleben.

„Später kommen die künftigen Schulkinder aus dem Henrich-Valk-Kindergarten rüber“, kündigt Reinhild Oberberghaus an, die das Landfrauen-Projekt, das es schon seit Jahren gibt, koordiniert. In ihrer Doppelfunktion als Erzieherin und Landfrau kennt sie die Belange beider Seiten und weiß diese gut miteinander zu verbinden. Wie sie berichtet, stand als erstes der Ackerbau auf dem Programm. Das Thema haben Christiane Schulze Schenking und Barbara Middendorf übernommen. Der Schweinehaltung widmen sich dann in der nächsten Woche Anne Gosseling und Ann-Kathrin Hellenkamp. Natürlich versuchen alle Besucherinnen, ihre Informationen möglichst kindgerecht zu vermitteln. Zum besseren Verständnis gibt es auch einiges an Anschauungsmaterial. „Wir zeigen gleich auch noch einen Film“, erklärt Reinhild Oberberghaus.

Germeinsam mit ihren Mitstreiterinnen freut sie sich schon auf den 4. Juni (Dienstag). Dann findet das Landfrauen-Projekt beim sogenannten Hoftag bei Maria und Matthias Schulz Pröbsting in der Bauerschaft Vowinkel seinen Abschluss. Los geht es erst einmal mit einem gemeinsamen Frühstück, bevor der Nachwuchs das Hofleben erkundet.

Übrigens wissen die Mädchen und Jungen seit gestern, dass eine Kuh täglich zehn Eimer Wasser säuft. Im Sommer können es sogar zwölf sein.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6617398?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686834%2F
Punkteteilung gegen Uerdingen: Preußen bleiben im eigenen Rund ungeschlagen
Fußball: 3. Liga: Punkteteilung gegen Uerdingen: Preußen bleiben im eigenen Rund ungeschlagen
Nachrichten-Ticker