Fachgremium empfiehlt Stadtrat entsprechenden Beschluss
Mensa auch für Grundschüler

Horstmar -

Wenn es nach dem Willen des Schulausschusses geht, sollen die Kinder der Offenen Ganztagsschule Astrid-Lindgren-Schule nach den Sommerferien zum Essen in die Mensa des Lernzentrums Horstmar gehen. Weil die Essenszahlen dort sinken, ist das Angebot zwingend, heißt es in einer Verwaltungsvorlage.

Mittwoch, 22.05.2019, 17:00 Uhr
Um die Mensa des Lernzentrums Horstmar, in der der Schulausschuss tagte, ging es unter anderem auch während der jüngsten Sitzung des Fachgremiums.

Vorausgesetzt der Stadtrat stimmt in seiner nächsten Sitzung am 6. Juni (Donnerstag) zu, werden die Schüler der Offenen Ganztagsschule der Astrid-Lindgren-Schule ab dem neuen Schuljahr 2019/2020 voraussichtlich in der Mensa am Lernzentrum Horstmar (Abteilung des Gymnasiums Arnoldinum) essen.

Eine entsprechende, einstimmige Empfehlung sprach der Schulausschuss aus, der sich in seiner jüngsten Sitzung mit dem Thema befasste. Dabei tagte das Fachgremium unter dem Vorsitz von Petra Raus in der Mensa, die nur mit einer ausreichenden Teilnehmerzahl weiter betrieben werden kann. Das machte Verwaltungsmitarbeiter Detlev Wilming deutlich, der seitens der Stadt Horstmar für das Schulwesen zuständig ist.

Wie aus einer Verwaltungsvorlage der Stadt, die Schulträger ist, hervorgeht, hat der bisherige Caterer am Lernzentrum Horstmar am 30. Januar 2019 fristgerecht zum Schuljahresende 2018/2019 gekündigt.

Aufgrund der Einführung von G 9 am Gymnasium Arnoldinum würden die Essenszahlen am Lernzentrum Horstmar dauerhaft weiter sinken, da zukünftig nachmittags kaum noch Regelunterricht stattfindet. Bei der Kalkulation könnten eigentlich nur noch die Jahrgangsstufen fünf und sechs berücksichtigt werden. Diese Kinder nehmen teilweise an AG`s im Rahmen der Nachmittagsbetreuung teil. Aus diesen Gründen sei es „zwingend erforderlich“, diesen Grundschülern ein Mittagessen in der Mensa anzubieten, heißt es in der Vorlage weiter.

Wie Detlef Wilming erklärte, hat der Jugend- und Familiendienst Rheine zwischenzeitlich gemeinsam mit der Schule das OGS-Ganztagskonzept so angepasst, dass die Einnahme des Mittagsessen in der Mensa nach den Sommerferien für alle Schüler möglich wäre. Wie es in der Verwaltungsvorlage weiter heißt, sei ein entsprechender Beschluss der Schulkonferenz über die Änderung des Schulprogramms noch nicht erfolgt.

„Der Bedarf am Offenen Ganztag steigt“, beschrieb Detlef Wilming die Entwicklung, die die Kommissarische Leiterin der Grundschule, Claudia Geldermann, bestätigte.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6631015?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686831%2F
Angela Merkel zeichnet Schüler aus Münster aus
Bundessieger bei "Jugend forscht" : Angela Merkel zeichnet Schüler aus Münster aus
Nachrichten-Ticker