Grenzbegehung
Gemeinsam über Stock und Stein

Horstmar-Leer -

Der Ortskulturring Leer bietet für den 2. und den 16. Februar jeweils einen Schnatgang an. Dabei handelt es sich um einen über Jahrhunderte bestehenden Brauch der Grenzbegehung, bei der es über Stock und Stein geht. Das Wort Schnade ist verwandt mit Schneise und bedeutet so viel wie Grenze.

Freitag, 04.01.2019, 16:12 Uhr aktualisiert: 08.01.2019, 15:50 Uhr
Bei den Grenzgängen geht es nicht nur über Stock und Stein, sondern auch durch Gräben, Wälder und über Felder. Foto: fn

Bei diesen beiden Samstags-Veranstaltungen handelt es sich um eine Wiederholung der Premiere im Jahr 2016. Dabei wurde den Teilnehmern ein 20 Kilometer langer Weg über die Höhen des Schöppinger Berges bis zu den Drosten-Tannen abverlangt.

Zunächst soll am 2. Februar der östliche Teil bis zur Alst und dann über den Berg zurück erwandert werden. Am 16. Februar folgt das westliche Gebiet durch die Drosten-Tannen. Die Strecke beträgt rund 20 Kilometer und führt durch Gräben, Felder und durch Waldgebiet. Deswegen sind festes Schuhwerk sowie eine entsprechende Konstitution und Ausdauer erforderlich.

Gewandert wird bei jedem Wetter. Los geht es um 8.30 Uhr vom örtlichen Dorfpark. In der Mittagszeit wird eine Suppe mit Brötchen gereicht. Zum Ende der Wanderung kehrt die Gruppe gegen Abend im Gasthaus Selker und beim zweiten Termin in die Gaststätte Vissing-Wegmann ein. Dort erwartet die Grenzgänger ein deftiges Essen. Für Teilnehmer, die nur den Mittagssnack (Gulaschsuppe mit Brötchen) einnehmen möchten, werden sieben Euro erhoben. Jenen, die auch gegen Abend noch das Essen einnehmen wollen, werden 20 Euro für beide Mahlzeiten berechnet.

Wer an den Schnatgängen teilnehmen möchte (ob an beiden Termine oder nur an einem Termin) muss sich auf jeden Fall anmelden. Mit der Anmeldung wird auch der Kostenbeitrag für das Essen fällig. Damit ist die Anmeldung dann verbindlich. Die Anmeldeformulare liegen ab sofort in der Volksbank aus.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6297492?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686831%2F
Die Römer sind auf dem Vormarsch
Angriff!Grimmig gucken können die Freizeit-Legionäre Ralf Koritko, Carsten Kraft und Niels-Benjamin Hahn (v.l.) schon. Wilfried Gerharz Wilfried Gerharz
Nachrichten-Ticker