Gute Beteiligung
15 Minuten Besinnung pur

Horstmar/Leer -

Sehr viel Anklang findet die Idee des Familienzentrums „Triangel“, dem die katholischen Kindergärten Ss. Cosmas und Damian, St. Elisabeth und St. Josef angehören, sich während der Adventszeit jeweils abends an unterschiedlichen Häusern in der Gemeinde zu treffen. Gerne nehmen Jung und Alt diese Gelegenheit wahr, um sich 15 bis 20 Minuten beim offenen, lebendigen Adventskalender zu besinnen.

Freitag, 21.12.2018, 23:00 Uhr
Der Eingang zu Schmeddings Mühle in Leer war geschmückt und festlich beleuchtet. Foto: Franz Neugebauer

„Wir freuen uns, dass alle Kooperationspartner, viele Familien, Nachbarschaften und Stammtische mitmachen“, erklärt Heike Westermann, die Leiterin des Kindergartens in Leer.

Zu Schmeddings Mühle kamen jetzt mehr als 30 Besucher. Der Mühlen- und Heimatverein sowie die Familien Deitermann und Kestermann hatten den Abend organisiert. Der Eingang zum historischen Bauwerk war mit Kerzen beleuchtet und bot den Teilnehmern eine faszinierende Kulisse, die zur Besinnung und inneren Einkehr anregte.

„Wir haben den Eingang zur Mühle geschmückt als Symbol des noch verschlossenen Himmelstores“, erläuterte der Vorsitzende des Mühlen- und Heimatvereins, Josef Denkler, die Dekoration mit Kerzen und Lichterketten.

Hausherr Josef Deitermann zündete eine Laterne an. Die Kinder und Erwachsenen hörten gespannt den besinnlichen Erzählungen von Annette Deitermann und Renate Denkler zu. Beim Vater-unser-Gebet bildeten alle eine Menschenkette. Natürlich wurde auch gesungen.

Der offene Adventskalender geht noch bis zum 23. Dezember und findet abwechselnd in Leer und Horstmar statt. Am heutigen Samstag (22. Dezember) macht er beispielsweise im Sozialladen „KomMode“ an der Graf-Bernhard-Straße 11 Station.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6273613?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686831%2F
Verstoß gegen Tierschutzgesetz: „Verletzungen billigend in Kauf genommen“
Urteil in Viehtransport-Prozess: Verstoß gegen Tierschutzgesetz: „Verletzungen billigend in Kauf genommen“
Nachrichten-Ticker