Es geht auch ohne Auch ohne Vorsitzenden erfolgreich

Horstmar -

Dass es auch ohne einen Ersten Vorsitzenden geht, hat der Heimatverein Horstmar in den vergangenen zwölf Monaten erneut bewiesen. Das bestätigten die Mitglieder während der Jahreshauptversammlung im „Holskenbänd“. So hat man die Last der Verantwortung erfolgreich auf viele verschiedene Schultern verteilt. Als Zweiter Vorsitzender agiert Paul Jungfermann.

Von Heinrich Lindenbaum
Die Vorstandsmitglieder werden sich dafür einsetzen, dass auch das Jahr 2018 für den Heimatverein Horstmar erfolgreich verläuft.
Die Vorstandsmitglieder werden sich dafür einsetzen, dass auch das Jahr 2018 für den Heimatverein Horstmar erfolgreich verläuft. Foto: Fotos. Heinrich Lindenbaum

Auch wenn nach dieser Versammlung die Position des Ersten Vorsitzenden weiterhin vakant ist, hat der Vorstand des Heimatvereins Horstmar auch in den vergangenen zwölf Monaten sehr gute Arbeit geleistet. Das bestätigten die Mitglieder durch ihre Anwesenheit bei der Jahreshauptversammlung im „Holskenbänd“, zu der der Zweite Vorsitzende, Paul Jungfermann die Besucher begrüßte.

Geschäftsführer Georg Becks ließ das zurückliegende Jahr noch einmal in Wort und Bild Revue passieren. Besonders erinnerte er an die Vier-Tagesfahrt nach Hamburg und die Tour zur Landesgartenschau nach Bad Lippspringe. Auch die Zwei-Tagesfahrt nach Gent und Brügge im März diesen Jahres haben alle noch in guter Erinnerung.

Großer Beliebtheit erfreuen sich auch die alle 14 Tage stattfindenden Radtouren in die nähere oder weitere Umgebung von Horstmar. Mit der letztjährigen Ferienspaßaktion unter dem Motto „Entdeckungsreise in die heimische Natur“ wurden viele junge Menschen angesprochen und auch für die Natur sensibilisiert.

Neben vielen Arbeitseinsätzen kommt auch die Geselligkeit nicht zu kurz, wenn man sich zu einem Grill- oder Herdfeuerabend trifft. „Dieses war und ist nur machbar, weil sich viele Heimatfreunde so stark für unseren Heimatverein einsetzten“, bedankte sich Georg Becks bei allen Ehrenamtlichen für ihren Einsatz.

Bürgermeister Robert Wenking freute sich über das starke ehrenamtliche Engagement, dass die Mitglieder für den Heimatverein, aber auch für die Stadt Horstmar leisten. „Es ist in der heutigen Zeit schön, wenn man sich zur Heimat bekennt. Denn wir können froh sein, eine Heimat zu haben. Welch hohes Gut dies heute ist, erfährt man in besonderem Maße, wenn man mit den Flüchtlingen spricht, die ihre Heimat verloren haben und nun hier eine besondere Gastfreundschaft erfahren“, meinte der Bürgermeister.

Schatzmeister Gerd Schmüser legte den Finanzbericht für das Jahr 2017 vor. Der Heimatverein verfügt über eine gesunde Kassenlage. Die Kassenprüfer bescheinigten eine ordentliche Kassenführung. Die Entlastung des Vorstandes erfolgte einstimmig.

Die Vorstandswahlen konnten zügig abgewickelt werden, weil sich alle bisherigen Vorstandsmitglieder zur Wiederwahl stellten. Für die Position des Zweiten Vorsitzenden schlug der Ehrenvorsitzende Prof. Dr. Anton Janßen Paul Jungfermann vor. Ebenso nahmen Geschäftsführer Georg Becks und Schatzmeister Gerd Schmüser ihre Wahl an.

Die Vorstandsarbeit wird von den ebenfalls einstimmig wiedergewählten Beisitzern Conrad Bis­pinck, Agnes Eppenhoff, Bernhard Kölking, Reinhard Miltner, Heinz Schütte, Margareta Schulte und Robert Wenking unterstützt.

Zu neuen Beisitzern wurden Inka Janßen und Guido Terbrüggen in das Gremium gewählt.

Mit einem bunten Blumenstrauß bedankte sich Paul Jungfermann bei den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern Trude Benna, Annegret Konermann, Walter Heitbrink, Winfried Hemsing und Franz Rensing für ihren Einsatz.

„Ich hoffe, das Ihr weiterhin so zahlreich an unseren Veranstaltungen teilnimmt“, sagte der Zweite Vorsitzende, bevor er den Mitgliedern das Jahresprogramm 2018 vorstellte. Ein Highlight wird sicherlich die Dreitagesfahrt nach Celle, Lüneburg und in die Lüneburger Heide sein.

Auch die 14-tägig Radtouren finden wieder statt. Ebenso lädt der Heimatverein wieder zum Ferienprogramm „Natur erleben“ ein. Vorträge, Arbeitseinsätze und gesellige Veranstaltungen runden das Jahresprogramm ab. „Ein Ziel für das neue Jahr ist auch, das 250. Mitglied in unseren Reihen gegrüßen zu dürfen“, schloss der Zweite Vorsitzende die Versammlung.

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5620007?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686831%2F