Horstmar „Schluss mit aufgeschürften Knien und kaputten Hosen“

Horstmar -

Erfolgreich ist die Spenden-Aktion „Schluss mit aufgeschürften Knien und kaputten Hosen“ des Fördervereins der Astrid-Lindgren-Schule in Horstmar für den neuen Kunstrasen auf dem Kleinspielfeld verlaufen. Dank zahlreicher Sponsoren konnte dieser nach den Osterferien an die Kinder übergeben werden. Die Mädchen und Jungen bedankten sich per Plakat.

Mit einem selbst gemalten Danke-Schild traten die Horstmarer Grundschüler während der offiziellen Übergabe des Kunstrasens auf.
Mit einem selbst gemalten Danke-Schild  traten die Horstmarer Grundschüler während der offiziellen Übergabe des Kunstrasens auf.

Endlich ist Schluss mit aufgeschürften Knien und kaputten Hosen. In den Osterferien wurde der Kunstrasen im Kleinspielfeld auf dem Schulhof in Horstmar verlegt, jetzt konnte die Anlage offiziell den Kindern der Astrid-Lindgren-Schule übergeben werden. Die Freude war groß. Die Schüler bedankten sich mit einem selbst gemalten Danke-Schild beim Förderverein der Grundschule und den vielen Sponsoren.

Auch die kommissarische Schulleiterin, Claudia Geldermann, und das Kollegium sind froh über die Aufwertung des Schulhofs. Einige Lehrerinnen haben schon angekündigt, das Kleinspielfeld für den Sportunterricht nutzen zu wollen.

„Schluss mit aufgeschürften Knien und kaputten Hosen“ unter diesem Motto hatte der Förderverein der Astrid-Lindgren-Schule in Horstmar sich zum Ziel gesetzt, einen Kunstrasen für das in 2016 von der Stadt errichtete Kleinspielfeld auf dem Schulhof zu finanzieren und zu beschaffen.

Angesichts der intensiven Nutzung kam es aufgrund des Asphaltbodens immer wieder zu Verletzungen und vielen Löchern in den Hosen. Um diese Situation zu verbessern, rührte der Förderverein kräftig die Spendentrommel und sammelte insgesamt 4330 Euro ein.

Über die Crowd-funding-Plattform der Kreissparkasse Steinfurt kamen über 3000 Euro zusammen. Viele Privatpersonen, Horstmarer Firmen und der Bayern-Fanclub spendeten kleine und größere Beträge, die Kreissparkasse Steinfurt trug mit insgesamt 1100 Euro zur Finanzierung bei.

Zur Übergabe des Kunstrasens kamen noch Henrike Hengstermann und Dieter Jürgens von der Volksbank Laer-Horstmar-Leer sowie Andrea Beckonert von der Firma Schmitz Cargobull mit Schecks über 600 beziehungsweise 500 Euro vorbei, die sie den Vertreterinnen des Fördervereins überreichten. Die verbleibende Differenz konnte der Verein, der allen Sponsoren dankt, aus Eigenmitteln finanzieren.

http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4794888?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686831%2F