Bürger-Workshops zum Grünkonzept für Greven
Damit es in der Stadt grünt und blüht

Greven -

Die Stadt Greven lädt interessierte Bürger zu zwei Workshops zum Grünkonzept ein. Im ersten Workshop am 1. Juli geht es hauptsächlich um die Bereiche der Kernstadt rechts und links der Ems, im zweiten am 3. Juli steht der Ortsteil Reckenfeld im Vordergrund.

Mittwoch, 19.06.2019, 18:47 Uhr aktualisiert: 19.06.2019, 19:02 Uhr
Da schlägt das Insektenherz doch höher: Um Blühpflanzen und Grünflächen geht es bei den beiden Workshops zum Grünkonzept, das für die Stadt Greven erstellt werden soll. Foto: Peter Beckmann

Artenvielfalt, Insektensterben und naturnah gestaltete Flächen sind derzeit wichtige Themen in der öffentlichen Wahrnehmung. Grün- und Freiflächen haben eine große Bedeutung für die Attraktivität und die Lebensqualität in einer Stadt: Laubbäume spenden Schatten und sorgen im Sommer für Verdunstungskühle und ein günstiges Mikroklima. Insekten und Vögel brauchen Grün- und Blühpflanzen zum Leben. Das Stadtgrün ist daher ein wichtiger Bestandteil von Stadtentwicklung und Stadtplanung.

Die Stadt Greven hat damit begonnen, ein Grünkonzept für das gesamte Stadtgebiet zu erarbeiten. Dabei sollen von Anfang an auch die Meinungen und Ideen der Bürger einbezogen werden. Zurzeit läuft zu diesem Thema eine Online- und Postkartenumfrage, die bereits erste Hinweise für die Bürger-Workshops und die weitere Bearbeitung liefern sollen.

Die beiden Bürger-Workshops am 1. Juli im Ballenlager (GBS) und am 3. Juli in der Gaststätte Deutsches Haus in Reckenfeld starten jeweils um 18 Uhr. In beiden Veranstaltungen wird zunächst der Planungs- und Beteiligungsprozess zum Grünkonzept Greven vorgestellt. Dann werden die beiden Planungsbüros „Reicher Haase Assoziierte RHA“ und „Greenbox“ den aktuellen Stand der Analyse und Bewertung der Grünflächen präsentieren.

Im Dialog mit den Teilnehmern soll dann diskutiert werden, welche vorhandenen Grünflächen den Bürgern besonders gut gefallen, welche Grünflächen in Greven fehlen und wo sie sich Verbesserungen in Sachen Grün wünschen.

Um die Workshops besser vorbereiten zu können, bittet die Stadt um vorherige Anmeldung bei Angela Makowka vom Fachdienst Stadtentwicklung und Umwelt, ✆ 920309 oder per Mail an angela.makowka@stadt-greven.de.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6705748?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686824%2F
Starker Anstieg der Mäusepopulation im Münsterland
Rötelmäuse wie diese übertragen das Hantavirus.
Nachrichten-Ticker